Neue Bahnlinie von Basel nach Herisau geplant

Mit dem neuen Hochrhein-Bodensee-Express soll ab Dezember 2027 eine neue Bahnverbindung quer durch die Nord- und Ostschweiz von Basel über Schaffhausen nach Herisau in Betrieb gehen.

  • Die Züge sollen von Basel bis Herisau fahren. (Bild: Archiv app24)

    Die Züge sollen von Basel bis Herisau fahren. (Bild: Archiv app24)

Die beteiligten Kantone und Landkreise, das Bundesamt für Verkehr sowie das deutsche Bundesland Baden-Württemberg haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Kernstück des Projekts sei die durchgehende Elektrifizierung der Strecke entlang des Hochrheins, teilten die Vertragspartner mit. Heute sei ein grosser Teil der Strecke nur mit Dieselzügen befahrbar.
Das Bundesland Baden-Württemberg sowie die Landkreise Lörrach und Waldshut unterzeichneten gemäss Communiqué mit der Deutschen Bahn den Realisierungs- und Finanzierungsvertrag für die Elektrifizierung und den Ausbau der Hochrheinbahn zwischen dem Badischen Bahnhof in Basel und Erzingen (D).

Die Finanzierung des Infrastrukturausbaus werde über die deutschen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetze des Bundes sowie über die Kofinanzierung des Landes Baden-Württemberg und mit finanzieller Unterstützung der Landkreise Lörrach und Waldshut sichergestellt, heisst es. Zum anderen beteiligte sich die Schweiz im Rahmen des Bahn-Ausbauschritts 2035 an diesem Projekt. Gerechnet wird mit Kosten von rund 330 Millionen Franken.

8
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar