Mit dem Botschafter auf dem Velo unterwegs

Die erste Ausgabe von «Meet the Ambassador», bei der Belgierinnen und Belgier (oder Freunde Belgiens) in der Ostschweiz die Gelegenheit hatten, den Botschafter zu treffen und gemeinsam eine Fahrradtour zu unternehmen, fand vergangenes Wochenende in der Region St.Gallen und Appenzellerland statt.

  • Zusammen mit dem Botschafter Pascal Heyman (rechts) erkundeten belgische Landsleute auf Velos das Appenzellerland. (Bilder: zVg)

    Zusammen mit dem Botschafter Pascal Heyman (rechts) erkundeten belgische Landsleute auf Velos das Appenzellerland. (Bilder: zVg)

Nachdem zuvor ein Aufruf an die belgische Gemeinschaft in der Schweiz ergangen war, um Vorschläge für eine Fahrradtour in ihrer Region zu machen, führte der Belgier Chris Verhagen, der seit über 25 Jahren in St.Gallen lebt, die zehn Teilnehmer auf eine 50 km lange Tour durch das Appenzellerland mit «Haltestellen» in Hundwil, Urnäsch, Gonten, Appenzell, Gais, Bühler, Trogen, Speicher und Teufen. Einige kamen auch einfach, um die Radfahrer anzufeuern, wie die Belgische Botschaft in Bern mitteilte.

Für jene, die an «belgisches» Gelände gewohnt waren, stellte die hügelige Landschaft eine Herausforderung dar. Doch alle hatten Freude daran, einander zu helfen, ihr Ziel zu erreichen. Es war eine wunderbare Gelegenheit für die belgische Gemeinschaft, sich in der Region zu treffen und in den Sprachen Flämisch, Französisch und Deutsch auszutauschen.

Zukünftige Belgische «Meet the Ambassador»-Aktivitäten werden weitere Radtouren, Wanderungen und Schneeschuhwanderungen in der ganzen Schweiz umfassen. Botschafter Pascal Heyman zeigte sich begeistert, die Region Appenzell zum ersten Mal zu besuchen, und freut sich darauf, zurückzukehren, um die Gegend besser kennenzulernen, hiess es weiter.

Diese Veranstaltung zeigte nicht nur die enge Verbundenheit der belgischen Gemeinschaft in der Schweiz, sondern auch die Schönheit einer schweizerischen Landschaft.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: hr)

Schreibe einen Kommentar