Milchsammelstellenverein ist Geschichte

Nach 75 Jahren wurde die Interessengemeinschaft am Freitag diskussionslos aufgelöst.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Freitagabend stellte der Vorstand den Delegierten des Appenzellischen Milchsammelstellenvereins den Antrag, die Organisation aufzulösen. Die Entwicklung hatte sich seit der Aufhebung der Milchkontingentierung angekündigt. Ausserdem war nach einem Aufruf im vergangenen Jahr niemand bereit, Vorstandsaufgaben zu übernehmen. Auch an der Delegiertenversammlung im Restaurant Alpstein in Appenzell meldete sich – abgesehen von Ehrenpräsident Emil Manser, der an den Einfluss des Vereins in früheren Zeiten erinnerte –  niemand zu Wort, der am Bestehen der Interessengemeinschaft festhalten wollte. Der Verein wurde diskussionslos aufgelöst. Mit dem Geld in der Kasse und aus der Versteigerung  von zwei Aktien (total ca. 4000 Fr.) wurde das Nachtessen der anwesenden 42 Delegierten bezahlt; der Rest wird nach dem Willen der Stimmberechtigten dem Bauernverband überwiesen.

Weitere Artikel