Meliorationsprojekte für 2024: Liste wurde verabschiedet

Die Standeskommission hat auf Vorschlag der Kommission für Hilfen und Beiträge die Liste der unterstützungsfähigen Meliorationsprojekte für das Jahr 2024 verabschiedet.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Die als Investitionshilfen zur Erhaltung wettbewerbsfähiger Strukturen in der Landwirtschaft eingesetzten Meliorationskredite werden gemeinsam durch den Bund, den Kanton und den Bezirk der gelegenen Sache zur Verfügung gestellt. Zur Auslösung des Bundesbeitrags müssen der Kanton und der betroffene Bezirk das Projekt zusammen mit mindestens dem gleich hohen Beitrag unterstützen wie der Bund.

Für das Jahr 2024 steht dem Kanton Appenzell Innerrhoden ein Verpflichtungskredit des Bundes von rund 1,47 Millionen Franken zur Verfügung. Dies entspricht einem Viertel des vom Bund für die Jahre 2022 bis 2025 zugesicherten Verpflichtungskredits von insgesamt 5,87 Millionen Franken.

Die Standeskommission hat die im laufenden Jahr zur Umsetzung vorgesehenen Meliorationsprojekte bezeichnet und für diese den Kreditrahmen zugeteilt, wie in einer Mitteilung festgehalten wird. Gestützt darauf kann das Land- und Fortwirtschaftsdepartement nun die Investitionshilfen auslösen, sofern die weiteren Beitragsvoraussetzungen erfüllt sind.

3
11

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)

Schreibe einen Kommentar