Martin Walser wird neuer Leiter des Amtes für Finanzen

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat Martin Walser zum Leiter des Amtes für Finanzen gewählt. Er wird seine Aufgabe am 1. April 2023 von seinem Vorgänger Bruno Mayer übernehmen, der per Ende August 2023 in den Ruhestand geht.

  • Martin Walser übernimmt die Leitung des Amts für Finanzen. (Bild: zVg)

    Martin Walser übernimmt die Leitung des Amts für Finanzen. (Bild: zVg)

Martin Walser wuchs in Gossau auf, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er verfügt über verschiedene Weiterbildungen im Bereich Rechnungslegung und Controlling sowie über einen Abschluss als diplomierter Leiter Finanzen und Dienste NDS HF. Zurzeit absolviert er einen Master of Advanced Studies in Public Management an der ZHAW in Winterthur, wie die Ausserrhoder Kantonskanzlei in einer Mitteilung schreibt.

Martin Walser leitet seit sechseinhalb Jahren das betriebliche Rechnungswesen und die Lohnbuchhaltung des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Seit 2019 ist er zudem Stellvertreter des Leiters des Amtes für Finanzen. Vor der Reorganisation der Kantonalen Verwaltung leitete er während zweier Jahre das Rechnungswesen im damaligen Departement Bau und Umwelt. Vor seiner Tätigkeit beim Kanton Appenzell Ausserrhoden arbeitete er während knapp 20 Jahren im Bereich Finanzen eines Industriebetriebs in Herisau, davon 11 Jahre als Leiter Finanzen und Administration und Mitglied der Geschäftsleitung.

Bruno Mayer, im Amt seit dem 1. Januar 2006, wird auf Ende August 2023 in den Ruhestand treten. Der Regierungsrat dankt und würdigt seine Verdienste zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar