Margrit Gollino geht in Pension

Die Direktionsassistentin Margrit Gollino geht nach über vier Jahrzehnten bei der Appenzeller Kantonalbank in Pension.

  • Margrit Gollino. (Bild: pd)

    Margrit Gollino. (Bild: pd)

Vor fast genau 41 Jahren, am 1. September 1981, startete Margrit Gollino bei der damaligen Appenzell-Innerrhodischen Kantonalbank als Direktionssekretärin. In dieser Zeit unterstützte sie die drei Direktoren Theo Etter, Bruno Dörig und Ueli Manser. Zudem war sie auch stets für die Lohnbuchhaltung zuständig und machte in dieser Zeit über 500 Lohnläufe für die gesamte Appenzeller Kantonalbank. Anfangs noch via Ruf-Lochstreifensystem auf einer Hermes-Schreibmaschine und mittlerweile seit 33 Jahren softwarebasiert.

Die Appenzeller Kantonalbank dankt Mägi Gollino für ihren grossen Einsatz und wünscht ihr viele schöne Momente im neuen Lebensabschnitt.

20
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar