Manser als Präsident des Kantonsgerichts nominiert

Als neuen Präsidenten des Kantonsgerichts schlägt der Kantonale Gewerbeverband Rechtsanwalt und Notar Michael Manser vor.

  • Michael Manser wurde vom Kantonalen Gewerbeverband als Präsident des Kantonsgerichts vorgeschlagen. (Bild: zVg)

    Michael Manser wurde vom Kantonalen Gewerbeverband als Präsident des Kantonsgerichts vorgeschlagen. (Bild: zVg)

Manser ist 46 Jahre und wohnt an der Riedstrasse 92 in Appenzell. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne im Vorschulalter. In seiner Freizeit engagiert er sich im Vorstand verschiedener Institutionen und verbringt die Zeit am liebsten mit seiner Familie bei Aktivitäten in der Natur, vorzugsweise im Alpstein oder an der Sitter.

Ausbildung und beruflicher Hintergrund

Michael Manser besuchte die Primarschule und danach das Gymnasium in Appenzell. Nach der Matura hat er sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Fribourg absolviert und mit dem Lizenziat abgeschlossen. Im Frühling 2003 legte er die Anwaltsprüfungen im Kanton St. Gallen ab und arbeitet seither als Rechtsanwalt und öffentlicher Notar in der Anwaltskanzlei Grand & Nisple, St. Gallen. Seit 2010 ist er Partner und Mitinhaber der Kanzlei.

Seit der Landsgemeinde 2013 ist Michael Manser Mitglied des Kantonsgerichtes Appenzell Innerrhoden, wo er unter anderem Einsitz im Verwaltungsgericht nimmt und die Kommission für Entscheide in Strafsachen präsidiert. Davor war er während sechs Jahren Mitglied des Bezirksgerichtes Appenzell, wo er unter anderem die Funktion des Zwangsmassnahmerichters ausübte. Zudem ist Michael Manser seit 2009 Mitglied der Anwaltsprüfungskommission Appenzeller Innerhoden, die er seit 2013 präsidiert.

Stärken für das Amt

Aufgrund seiner beruflichen und richterlichen Tätigkeiten verfügt Michael Manser über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Rechtsprechung und fundierte juristische Kenntnisse. Die Funktion als Vorsitzender einer Spruchbehörde ist ihm bestens vertraut. Er versteht es, Verhandlungen zu leiten, zerstrittene Parteien einer gütlichen Einigung zuzuführen, und wo dies nicht möglich ist, Entscheide zu fällen und zu begründen. Er ist motiviert, das Kantonsgericht zu präsidieren sowie seine Erfahrung und Kenntnisse im Gesamtgericht einzubringen. Deshalb ist der Kantonale Gewerbeverband überzeugt, mit Kantonsrichter Michael Manser der Landsgemeinde einen äusserst fähigen Kandidaten für das Präsidium des Kantonsgerichtes Appenzell Innerrhoden vorschlagen zu können.

15
10

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar