Lukas Hidber als Pfarrer-Kandidat

Seit dem Rücktritt von Stephan Guggenbühl ist die Stelle des Standespfarrers von Appenzell und des Pfarrers der Seelsorgeeinheit Appenzell vakant.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Mit Schreiben vom 19. September hat Bischof Markus Büchel den Kirchgemeinden der Seelsorgeeinheit Appenzell Lukas Hidber zur Wahl als Pfarrer präsentiert.  Der Kreisrat der Seelsorgeeinheit Appenzell ist nach einem ersten Treffen überzeugt, mit der Person von Lukas Hidber eine vorzügliche Besetzung für die Pfarreien des Inneren Landes zu erhalten.
Lukas Hidber stammt aus Sargans, ist 43 Jahre alt und arbeitet derzeit als Pfarrer und Teamkoordinator der Seelsorgeeinheit Gaster, die die Pfarreien Kaltbrunn, Benken, Maseltrangen, Schänis, Weesen und Amden umfasst. Seit 2006 ist er Dekan des Dekanates Uznach, gehört seit fünf Jahren dem Domkapitel an und engagiert sich in weiteren kirchlichen Gremien, auch im Bereich der Kirchenmusik.
Den Kirchenbürgern wird sich Lukas Hidber anlässlich der Pfarrwahl vorstellen, welche im November 2014 durch die sechs Kirchgemeinden zentral durchgeführt werden soll. Die Publikation und Einladung hierzu wird rechtzeitig durch die Kirchenräte erfolgen. Die Einsetzung von Lukas Hidber als Standespfarrer von Appenzell und als Pfarrer der Seelsorgeeinheit Appenzell ist für Frühjahr 2015 geplant.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)