Lesung in der Bibliothek

Drei Jubiläen: Erste Lesung der Autorin überhaupt aus ihrem Debutroman. Auch der erste solche Anlass in der Bibliothek in Walzenhausen. Nora Brägger begeisterte mit „Das Rascheln des Präriegrases“.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Zum 20-jährigen Bestehen der Bibliothek Walzenhausen sind verschiedene Höhepunkte vorgesehen. Eine Premiere feierte am Montagabend Nora Brägger. Die junge Autorin mit Jahrgang 1996 ist in Speicher aufgewachsen. Ihr Erstlings-Roman „Das Rascheln des Präriegrases“ war ihre Maturaarbeit.

Susi Jankovics vom Bibilotheken-Team begrüsste mit rund dreissig Personen eine stattliche Anzahl Zuhörer zur Lesung. Danach las Nora Brägger aus ihrem Roman, der in den USA in einem Indianerreservat spielt. Dort soll die 17-jährige Schweizer Rebellin Samira auf andere Gedanken kommen. Sie erfährt hautnah den Überlebenskampf der Lakota-Indianer, deren Balanceversuch zwischen Tradition und Moderne. Nach der Lesung folgte die Fragestunde. Die Zuhörerschaft war begeistert. Der Roman sei auch für junge und ältere Erwachsene zu empfehlen.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)