Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Lange Warteliste für Projekt «Rosenau»

Das Geschäftsjahr der Siedlungs- und Baugenossenschaft «Hemetli» Herisau kann als Rekordjahr in den Bereichen Entwicklung des Genossenschaftskapitals und Anzahl Genossenschafter sowie Erhöhung des Anteilsscheinkapitals bezeichnet werden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Präsident Fredi Züst konnte am letzten Freitag 235 stimmberechtigte Genossenschafter und einige Gäste darunter Gemeindepräsident Renzo Andreani, die Gemeinderäte Hans Stricker und Max Eugster sowie Assekuranzdirektor Ernst Bischofberger zur 71. ordentlichen Generalversammlung im Casino begrüssen. Das Hauptziel der Siedlungs- und Baugenossenschaft «Hemetli» liegt nach wie vor in der Bereitstellung und Vermietung von preisgünstigen Wohnungen sowie im Erhalt einer finanziell absolut gesunden Situation der Baugenossenschaft. Das Geschäftsjahr kann als Rekordjahr in den Bereichen Entwicklung des Genossenschaftskapitals sowie Anzahl Genossenschafter – von 900 auf 973 – bezeichnet werden. Das Anteilscheinkapital ergab eine beachtliche Erhöhung innert Jahresfrist um 2’294’000 Franken. Die Betriebsrechnung schliesst mit einem Vortrag von 181’000 Franken.

Wohnen im Zentrum von Herisau
Eingehend orientierte Präsident Züst über den Planungsstand und Details zum gegenwärtigen Stand «Überbauung Rosenau». 37 Wohnungen und ca. 80 Tiefgaragenplätze beinhaltet das überarbeitete Projekt sowie vier Wohnungen bei der Liegenschaft Buchenstrasse 8 (schützenwertes Objekt) das nicht abgebrochen werden darf, wodurch es gewaltige Auswirkungen auf das vorgesehene Projekt gab. Die Warteliste für das Bauprojekt «Rosenau» umfasst weit mehr als 100 Interessenten. Die beiden Architekten Flurin Davatz und Patrick Herzog informierten mit Details über den aktuellen Stand bei der Überbauung «Rosenau», wobei mit kleinen Schritten das Ziel erreicht wird, da grosse Anforderungen gestellt werden betreffend Bau (Winkelbau/Querbau) und Finanzen (25 Mio. Franken). Es wird mit einer Bauzeit von zwei Jahren – Baubeginn im Jahre 2015 und bezugsbereit 2017 – gerechnet.

Projekt «Alti Füürwehr»
Im letzten Frühling erhielt das bekannte Architekturbüro Waldburger+Schawalder AG den Zuschlag zur Erstellung eines Neubauprojekts auf den Liegenschaften altes Feuerwehrdepot und Schulhaus Bahn. Die Zentrums-Überbauung würde gut in das Konzept des «Hemetli» passen, wobei alle Wohnungen im Stockwerkeigentum zu kaufen wären. Eine Lösung ist für beide Seiten ganz wichtig. Im Anschluss an die statutarischen Geschäfte, die alle diskussionslos genehmigt wurden, zeigte Hans Frischknecht, Herisau, eine Dia-Show «Herisau – einst und jetzt».

Weitere Artikel