Wer die Wahl hat…

Spannender Wahlprogrammnachmittag im Sommersportlager in Disentis.

  • Diese Gruppe versucht, dem Schatz von Kapitän Rotbart auf die Spur zu kommen. (Bilder: zVg)

    Diese Gruppe versucht, dem Schatz von Kapitän Rotbart auf die Spur zu kommen. (Bilder: zVg)

  • Einige Sospoletaner wagten sich an die Herausforderung Fels.

    Einige Sospoletaner wagten sich an die Herausforderung Fels.

  • Von der gut besetzten Fanbank aus wurde das Geschehen auf dem Spielfeld aufmerksam verfolgt.

    Von der gut besetzten Fanbank aus wurde das Geschehen auf dem Spielfeld aufmerksam verfolgt.

  • Beim Basteln wurde der Kreativität freien Lauf gelassen.

    Beim Basteln wurde der Kreativität freien Lauf gelassen.

Am Dienstag weckten bereits vor sieben Uhr die Bauarbeiter, welche mit Bohren und Spitzen früh begonnen hatten, einige Sospoletaner. Das Sportzentrum wird modernisiert – das Lagerleben ist dadurch aber kaum eingeschränkt. Nach dem morgendlichen Eintanzen und einem stärkenden Frühstück begaben sich die Gruppen wiederum auf ins Sportprogramm. Von «Mut tut gut» über Klettern, Flagfootball, Quizlauf, Orientierungslauf und Schnitzeljagd sowie Discofox oder Rätsellauf füllte sich der Vormittag wieder sehr vielfältig.

Am Nachmittag starteten alle in ihr Wahlprogramm. Jede und jeder durfte aus dem abwechslungsreichen Angebot drei Prioritäten bestimmen; Myriam im «Wahlprogrammbüro» war für die aufwendige und faire Einteilung besorgt. Die Kinder machten sich auf zum Treffpunkt und verbrachten den Nachmittag mit Spikeball, Fussball, Klettern am Fels, Basteln, Handball, Volleyball, Badminton und Unihockey. Eine Gruppe begab sich gar auf die Suche nach dem Schatz von Kapitän Rotbart. Erfolgreich eroberten sie die Schatzkiste mit wertvollem Inhalt.

Nach dem 3:1-Sieg der Leiter am Montag bei der legendären Fussballpartie, stand am Dienstag Unihockey auf dem Programm. Den Turnierabend eröffneten die durchmischten nach Berggipfel benannten Teams. Gleich im Anschluss trafen sich die grössten Mädels und Jungs zum zweiten Leitermatch. Die Leiter liessen keine Gelegenheit aus, auch im Unihockey einen weiteren Sieg in die History einzureihen.

Kulinarisch verwöhnte die Küchen-Crew die Schar erneut mit feinen Menüs. Mittags schöpften sich alle Nüdeli, Brätkügeli, Gemüse und Salat. Abends wurden die hungrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Pizzatoast und gemischtem Salat verwöhnt. Krönender Abschluss war das Schoggimousse.
Müde begaben sich alle mehr oder weniger pünktlich zur Bettruhe. Energie tanken für den kommenden Wandertag war das letzte To-Do.

5
2

Weitere Artikel

  • Die beiden Dipl. Fachfrauen Bau und Umwelt GFS: Miriam Handschin und Nicole Knaus Urnäsch Hundwil (v.l.) Bild: zVg)
  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar