Lagerbericht Teil 1: TV Appenzell in Disentis

Kinder und Leiterteam des Turnvereins Appenzell verbringen diese Woche im Sommersportlager (Sospola) in Disentis. Dazu schreiben sie einen täglichen Lagerbericht, der jeweils auch bei appenzell24.ch erscheint.

  • Abmarsch Richtung Car – die Vorfreude auf das Sommersportlager steigt. (Bilder: zVg)

    Abmarsch Richtung Car – die Vorfreude auf das Sommersportlager steigt. (Bilder: zVg)

  • Der Vortrupp war schon früher in Disentis.

    Der Vortrupp war schon früher in Disentis.

  • «Appell»: Sind alle da?

    «Appell»: Sind alle da?

  • Einstimmen auf die Woche mit dem Lagerlied.

    Einstimmen auf die Woche mit dem Lagerlied.

  • Gruppenbriefing.

    Gruppenbriefing.

  • Erste Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen.

    Erste Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen.

  • Kaum brennt ein Feuer, steigt die Lagerstimmung.

    Kaum brennt ein Feuer, steigt die Lagerstimmung.

  • Das obligatorische Gruppenfoto gehört einfach zum Sommersportlager.

    Das obligatorische Gruppenfoto gehört einfach zum Sommersportlager.

  • Beim Zwischenhalt in Landquart wurde es ein erstes Mal sportlich.

    Beim Zwischenhalt in Landquart wurde es ein erstes Mal sportlich.

Sonntag, 16. Juli: Eine muntere Kinderschar und zwei Dutzend Leiter trafen am Sonntagmorgen auf dem Gringelareal ein. Alle mit dem gemeinsamen Ziel: Sportzentrum Disentis.

Lagerchef Roberto begrüsste Kinder, Leiter und Eltern auf dem Platz und erläuterte einige Eckpunkte. Alle zusammen gratulierten dem Geburtstagskind Kylian und sangen ihm ein kräftiges «Happy Birthday» in grosser Runde.

Dieses Jahr ging es zum ersten Mal nicht mit dem Zug, sondern im Car ins Sommersportlager, weil an der Zugstrecke bauliche Massnahmen getätigt werden. Von guten Worten von Armin Fässler beflügelt, stiegen alle Sospolaner in die vier Cars ein. Das Sommersportlager 2023 fand somit seinen Startschuss.
Alle durften eine tolle Fahrt mit bester Musik und guter Laune geniessen. Nach einer staufreien Fahrt mit einer kleinen Pause in Landquart traf die grosse Schar auf dem Sportplatz ein.
Das um 90 Minuten frühere Eintreffen brachte die Küchenschar ein wenig ins Schwitzen. Pünktlich standen sie dann doch mit Raketeneis und Apfelschnitzen bereit. Nach dem obligaten Gruppenfoto folgten wichtige Infos und auf gings zum Kofferfassen. Fast wie bei einem Open Air rannten die Kinder los, um einen Schlafplatz auszusuchen.Kennenlernspiele, Gruppenspiele und weitere Aktivitäten füllten die Zeit bis zum Abendessen. Traditionellerweise tischte das Küchenteam, wie immer am ersten Lagertag, Schnipo auf.

Durch die fast zu entspannte Anreise waren die Kids noch um einiges energiegeladener als in Vorjahren. Voller Vorfreude auf den ersten Lagertag brachten die Leiterinnen und Leiter die Kinder schliesslich ins Bett. Die gute Stimmung war durchs Band spürbar und das Leiterteam freut sich auf eine gelungene Woche!

13
4

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar