«Krone» am Landsgemeindeplatz öffnet wieder

Nach vier Jahren öffnet das Haus «Krone» am Landsgemeindeplatz in Trogen am 18. Juni wieder seine Türen.

  • Die «Krone» am Landsgemeindplatz ist mit seinen Rokokomalereien ein Blickfang. (Bild: Peter Eggenberger)

    Die «Krone» am Landsgemeindplatz ist mit seinen Rokokomalereien ein Blickfang. (Bild: Peter Eggenberger)

Mit seinen Rokokomalereien ist das Haus «Krone» in Trogen ein Blickfang erster Güte. Als einiges Holzgebäude am Landsgemeindeplatz wurde das Kulturobjekt 1727 und damit vor 295 Jahren erbaut.
Seit Urzeiten dient es als Restaurant und Hotel, doch während der letzten vier Jahre war der Betrieb geschlossen. Mit Hapiradi Wild (der Vorname ist thailändischen Ursprungs) konnte nun eine neue Wirtin gefunden werden. Sie will die «Krone» ab dem 18. Juni zu einem belebten Treffpunkt mit fantasievoller Küche und kulturellen Aktivitäten machen.

6
5

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: hr)

Schreibe einen Kommentar