Kostenanteil für den Unterhalt der Sportanlage Wühre

Die Standeskommission hat die Kostenabrechnung für die Aussensportanlage Wühre für das Kalenderjahr 2023 genehmigt.

  • Der Kanton Appenzell Innerrhoden trägt einen Drittel der anfallenden Kosten für den Betrieb der Sportanlage Wühre. (Archivbild: Hans Ulrich Gantenbein)

    Der Kanton Appenzell Innerrhoden trägt einen Drittel der anfallenden Kosten für den Betrieb der Sportanlage Wühre. (Archivbild: Hans Ulrich Gantenbein)

Gestützt auf die Vereinbarung über den Unterhalt der Sportanlage werden die laufenden Kosten zu je einem Drittel von der Schulgemeinde Appenzell, von den Bezirken des inneren Landesteils und vom Kanton getragen. Die Schulgemeinde Appenzell hat die Standeskommission über die Kosten für den Unterhalt der Sportanlage Wühre fürs 2023 informiert. Die Aufwendungen betrugen rund 136‘000 Franken. Die Standeskommission hat gemäss einer Mitteilung vom Freitag die Kostenabrechnung für das Jahr 2023 genehmigt und den Anteil des Kantons von einem Drittel an die Schulgemeinde Appenzell überwiesen.

1
6

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)

Schreibe einen Kommentar