Keine Veränderung im Rettungskorps

Obmann Marcel Dörig konnte 44 Aktivmitglieder zur Hauptversammlung des Rettungskorps Schwende begrüssen.

  • Die abtretenden Mitglieder Sepp Inauen, Roman Sutter und Dominik Manser (von links). Ganz rechts Neumitglied Lazlo Toth. (Bilder: zVg)

    Die abtretenden Mitglieder Sepp Inauen, Roman Sutter und Dominik Manser (von links). Ganz rechts Neumitglied Lazlo Toth. (Bilder: zVg)

Aus dem Bezirksrat wurden die Präsidentin der Feuerschutzkommission, Ratsherrin Sandra Wild-Wyss, Ratsherr Sepp Inauen sowie Ratsherr und Aktivmitglied Bruno Hehli speziell begrüsst. Weiter hiess Dörig eine Delegation der Alten Garde sowie die anwesenden Neumitglieder herzlich willkommen.
In seinem Jahresbericht blickte der Obmann auf die absolvierten Aus- und Weiterbildungen, das Übungsprogramm mit Rückblick auf die Hauptübung und die vergangenen Vereinstätigkeiten zurück. Zudem konnte er über einen erfolgreichen Plauschwettkampf 2023, das siegreiche Feuerwehr-Skirennen in Wildhaus und den gemütlichen Anlass mit den Partnerinnen berichten. Erfreulicherweise wurden dem Obmann keine Rücktritte aus der Vereinskommission bekannt gegeben. Und sämtliche Mitglieder der Kommission sowie die Revisoren erklärten ihre Bereitschaft, ihre Funktion für ein weiteres Jahr auszuüben und wurden von der Versammlung in ihren Positionen bestätigt.

Unfallfreies erstes Jahr

Obmann und Kommandant Dobler konnte auf ein vielfältiges, abwechslungsreiches und vor allem – am wichtigsten – unfallfreies erstes Jahr als Kommandant des Rettungskorps Schwende zurückblicken. Das Korps wurde im letzten Jahr für einen Brand auf einer Baustelle, zur Wasserwehr, zu einer Grosstierrettung, zur Abwasserwehr, zu einer Personenrettung, zur Tragehilfe und zu weiteren kleineren Einsätzen aufgeboten.

Nach 20 Jahren Feuerwehrdienst wurden Roman Sutter und Sepp Inauen aus dem Rettungskorps entlassen. Beiden wurde für ihren geleisteten Einsatz herzlich gedankt. Anschliessend wurde Dominik Manser zum Ehrenmitglied (zehn Jahre aktive Mitarbeit in der Vereinskommission) ernannt. Er durfte Gratulationen, Danksagungen und ein Präsent der Feuerschutzkommissionspräsidentin Sandra Wild-Wyss entgegennehmen.

Toth als neues Mitglied aufgenommen

In diesem Jahr gelang es dem Kommandanten, ein neues Mitglied zu gewinnen. Lazlo Toth wurde einstimmig und unter grossem Applaus in das Rettungskorps Schwende aufgenommen.

Auch im vergangenen Jahr wurden wieder diverse Weiterbildungskurse besucht. Der Kommandant durfte Silvio Wild, Marcel Dörig und Silvio Inauen zum Korporal befördern. Des Weiteren erhielt Markus Rusch die Beförderung zum Leutnant. Zum Schluss wurden herzliche Danksagungen von Seiten des Bezirksrates, der Feuerschutzkommission und der Alten Garde an das ganze Rettungskorps Schwende ausgesprochen.

8
1

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar