Katrin Sollberger soll Mitglied des Kirchenrats Appenzell werden

Der Kirchenpfleger (Finanzen) der Kirchgemeinde Appenzell hat die Demission eingereicht. Für den Fall, dass ein bestehendes Mitglied des Kirchenrats als neuer Kirchenpfleger gewählt wird, ist ein Ersatz im Kirchenrat nötig. Wie die Arbeitnehmervereinigung Appenzell (AVA) mitteilte, stellt sich Katrin Sollberger als Mitglied des Kirchenrats zur Verfügung.

  • Katrin Sollberger. (Bild: zVg)

    Katrin Sollberger. (Bild: zVg)

Sollberger ist Mutter von vier Kindern und wohnt in Steinegg. Sie schloss ihr Studium an der Universität St. Gallen als lic. oec. mit Vertiefung in Wirtschaftspädagogik ab. Zudem hat sie eine Weiterbildung für bilingualen Unterricht absolviert.

Die 46-Jährige arbeitet seit 2003 als Handelslehrerin am Berufs- und Weiterbildungszentrum in Altstätten. Ebenfalls seit über 20 Jahren ist sie als Englischlehrerin in der Erwachsenenbildung Innerrhoden tätig. Darüber hinaus war sie sieben Jahre lang als Kursleiterin für die Frauen- und Müttergemeinschaft Appenzell tätig.

Sollberger sei kommunikativ, möchte sich in der Gesellschaft engagieren und sich in der Kirche einbringen. Die AVA empfiehlt sie daher an der Kirchhöri Appenzell vom 5. April 2024 zur Wahl als Mitglied des Kirchenrats.

15
2

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)

Schreibe einen Kommentar