Kartoffelstock zum Frühstück im Pfila

Mit Turnschuhen, Krawatte und Hemd traf sich die Jungschar Säntis der Evangelisch Methodistische Kirche Herisau (EMK) zum diesjährigen Pfingstlager (Pfila).

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das gesamte Lager stand unter dem Motto „Verkehrte Welt“. Dies bedeutete, dass das Lager bereits am Freitagabend startete und nach den speziellen Lagerregeln mit dem traditionellen Schlussabend eröffnet wurde.  Mit viel Freude hatten sich die Teilnehmer an das spezielle Lagerthema angepasst und so kam es, dass die Leiter am Samstagmorgen bereits um 5.30 Uhr von den Kindern geweckt wurden. Mit einem weiteren Trumpf im Ärmel des Leiterteams wurden die Kids mit Kartoffelstock und Brätkügeli zum Frühstück überrascht. Anschliessend brauchte der Sandmann unsere Hilfe beim Verteilen des Schlafsandes, das nicht wie gewöhnlich kurz vor dem Schlafen auf Besuch kam. Am Abend ging es mit einem Quiz weiter. Die Teilnehmer hatten die  Aufgabe möglichst knifflige Fragen auszudenken, welche dann von den Leitern beantwortet werden mussten.
Mit Sonnenstrahlen begrüsste uns dann am Sonntag der neue Tag. Die vier Jahreszeiten standen im Mittelpunkt an diesem Sonntag. So wurde die Herbstgrippe mit einem Erste Hilfe Postenlauf erfolgreich bekämpft und die Winterolympiade gewonnen.
Am Montag wurde es dann nochmals kurios und diverse Leitende spazierten mit lustigen Kostümen herum. So war es möglich, dass man plötzlich einer Kuh, einem Affen oder Hasen auf dem Lagerplatz begegnete. Anschliessend ging es mit einem Fantasie Mattenlauf weiter. Leider war danach schon wieder Zeit zum Aufräumen und um 15.30 wurden die Kinder müde aber überglücklich von den Eltern abgeholt. Das Lager war auch trotz dem unsicherem Wetter ein voller Erfolg.

Weitere Artikel