Kantonalturnfest: 1500 Helfende werden benötigt

Mit rund 8000 Teilnehmenden aus der ganzen Schweiz, der Pensioniertenreise von Coop Ostschweiz nach Appenzell sowie drei Schülersporttagen stehen vom 21. bis 29. Juni 2014 in Appenzell intensive Tage bevor. Entsprechend hoch ist der Bedarf an freiwilligen Helfenden: Rund 1500.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Johann Signer, Personal-Verantwortlicher, zieht zwar eine positive Zwischenbilanz: «Das Turnfest kommt gut an; wir stossen auf offene Ohren». Auch die verbindlichen Anmeldungen von Vereinen und Gruppen laufen gut. Aber die Zahl 1500 ist bei weitem noch nicht erreicht.
Signer hat bereits letztes Jahr alle Innerrhoder Vereine, die im Internet Präsenz haben, angeschrieben (nicht nur die Sportvereine). Und erfreuliche Rückmeldungen erhalten. Mit Stand Ende Dezember waren 720 Helfende bereits fest angemeldet; das ist im geplanten Zeitrahmen (für massive Unterstützung im Baubereich sorgt der Zivilschutz AR/AI). Speziell freut es den Personal-Verantwortlichen, dass die Bereitschaft zur Mithilfe weit über die Grenzen der Sportvereine hinaus reicht: Appenzeller Musikantenverband, Chor Appenzell oder FG Brülisau seien als Beispiele erwähnt.
Beim Vorgehen achten die Verantwortlichen darauf, dass sich ganze Gruppen, also Vereine, anmelden, keine Einzelpersonen. Das hat zwei Vorteile: Erstens können bei der Planung Gruppen eingesetzt werden, die sich bereits kennen, und zweitens sollte, sofern das Fest einigermassen rund läuft, auch noch ein Obulus für die Vereinskasse herausschauen. Einzelpersonen, die gewillt sind mitzuhelfen, können nicht persönlich kontaktiert werden. Sie mögen sich doch über den Verein einer Kollegin oder eines Kollegen anmelden.
Weitere Informationen im Internet unter aktf2014.ch sowie personal@aktf2014.ch

Weitere Artikel