Junger Appenzeller von Zug erfasst und getötet

Im Oberwallis ist ein Festteilnehmer von einem Zug erfasst und getötet worden. Der 18-Jährige aus dem Appenzellerland hatte am Zentralfest der Schweizer Studentenverbindungen teilgenommen, wie die Polizei und die Festorganisatoren mitteilten.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Appenzeller wurde nach Angaben der Walliser Kantonspolizei am frühen Samstagmorgen um 6.15 Uhr in der Nähe von Mörel von einem talaufwärts fahrenden Zug der Matterhorn Gotthard Bahn erfasst. Der junge Mann starb noch am Unfallort. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. Die Polizei sucht Zeugen.
Am Sonntagabend teilte der Schweizerische Studentenverein mit, dass der Verunfallte am Zentralfest der Studentenverbindungen in Brig teilgenommen hatte. Der 18-Jährige habe einer Deutschschweizer Mittelschulverbindung angehört.

Weitere Artikel