Jagdsaison auf Schalenwild erfolgreich abgeschlossen

Am 13. Dezember 2023 ging in Appenzell Innerrhoden die Jagdsaison auf das Rotwild zu Ende. Damit konnte die Jagdsaison für Schalenwild abgeschlossen werden. Für dieses kehrt in den kommenden Monaten die für sie wichtige Ruhe ein.

  • (Symbolbild: Archiv app24)

    (Symbolbild: Archiv app24)

Die Rehwildjagd verlief plangemäss, heisst es in der Medienmitteilung der Fachstelle Jagd und Fischerei. Mit einer Abschusszahl von 295 Stück Rehwild wurden fünf Stück mehr als im Vorjahr erlegt. Die konstanten Abschusszahlen und der gute Zustand der erlegten Tiere deuten auf ein hohes Angebot beziehungsweise auf gesunde Rehwildbestände hin, welche dementsprechend angemessen genutzt werden dürfen. Zudem wirkt sich eine angemessene jagdliche Nutzung positiv auf die Waldentwicklung und auf die Reduktion der Strassenverkehrsunfälle mit Rehwild aus.

Im Gegensatz zur Rehwildjagd wurden die Abschusspläne für Gamswild erneut zurückhaltend angelegt. Mit 52 erlegten Gämsen liegt der diesjährige Abschuss trotzdem höher als noch im Vorjahr.

Auf der Rotwildjagd wurden insgesamt 64 Tiere erlegt, wobei auch diese Abschusszahl im Rahmen des Vorjahrs mit 67 liegt. Nachdem im Herbst das Wetter die Jagd massiv erschwert hatte und fast nur männliche Tiere erlegt wurden, war der frühe Wintereinbruch mit dem Schnee dafür verantwortlich, dass das Rotwild das eidgenössische Jagdbanngebiet verlässt und somit für die Jägerinnen und Jäger erreichbar wurde. Dank der Sonderjagd wurden im Kanton 36 Stück Rotwild (56 Prozent des Gesamt- sowie 76 Prozent des Kahlwildabschusses) erlegt. Dieses Beispiel zeigt deutlich, dass es bei der Jagd auch Wetterglück braucht, um die Abschusspläne erfüllen zu können.

Im Rahmen der Steinwildjagd wurden die vorgesehenen sieben Tiere erlegt.

Für das Schalenwild kehrt nun die in den kommenden Monaten sehr wichtige Ruhe ein. Aus diesem Grund wird die Jagd im Kanton Appenzell Innerrhoden jeweils ab Mitte Dezember eingestellt.

8
4

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar