Zivilschützer leisten Grosseinsatz beim Aufbau der Jodlerfest-Infrastruktur

Nachdem letzte Woche Fussballer auf dem Sportplatz Wühre das 1300er-Festzelt für ihr «Grümpeli Appezöll» aufstellten, das vom kommenden Freitag bis und mit Sonntag auch dem Nordostschweizerischen Jodlerfest dienen wird, läuft zudem seit Montag der Aufbau der zusätzlich im Dorf benötigten Infrastrukturen.

  • (Bilder: Hans Ulrich Gantenbein)

    (Bilder: Hans Ulrich Gantenbein)


Nachdem letzte Woche Fussballer auf dem Sportplatz Wühre das 1300er-Festzelt für ihr «Grümpeli Appezöll» aufstellten, das vom kommenden Freitag bis und mit Sonntag auch dem Nordostschweizerischen Jodlerfest dienen wird, läuft zudem seit Montag der Aufbau der zusätzlich im Dorf benötigten Infrastrukturen. So stehen auf dem Landsgemeindeplatz bereits drei Zelte, und gestern machten sich Zivilschützer daran, die zentrale Bühne zu montieren. Gemäss Zivilschutzkommandant Hansruedi Götti sind insgesamt über einhundert Zivilschutzangehörige für den Auf- und Rückbau aufgeboten. Sie leisten im Zusammenhang mit dem «Projekt NOJF» über 6000 Dienststunden. Weitere 500 Stunden kommen für Planung und Rapporte hinzu.

13
11

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar