Innerrhoder Steuerverwaltung wird personell verstärkt

Die Kapazitäten der Steuerverwaltung werden auf den Beginn des kommenden Jahres in den Bereichen Steuerkanzlei und Veranlagung um insgesamt 80 Stellenprozente erhöht. Der zunehmende Arbeitsanfall und die steigende Komplexität machen die Erhöhung nötig, wie die Standeskommission am Freitag mitteilt.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Die Innerrhoder Steuerverwaltung ist seit längerem intensiv mit der Einführung und mit Testarbeiten von verschiedenen Informatikprojekten befasst. Parallel dazu habe ein starker Anstieg der Fälle zu grösseren Verzögerungen beim Veranlagungsstand im Vergleich zu den Vorjahren geführt, heisst es in einer Mitteilung der Standeskommission. Mit einer Verstärkung der Kapazitäten will die Standeskommission der Steuerverwaltung die Fortführung der Informatikprojekte ermöglichen. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass die eigentlichen Aufgaben der Steuerverwaltung zeitgerecht erledigt werden können. Die Standeskommission hat dem Finanzdepartement per 1. Januar 2024 eine Erhöhung des Stellenetats der Steuerverwaltung um 80 Prozent bewilligt.

5
12

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar