Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

In Appenzell zu Offizieren befördert

69 Absolventen der Infanterie Offizierschule wurden am Freitag in der Pfarrkirche Appenzell zu Leutnants befördert. Landesfähnrich Martin Bürki begrüsste die Gäste im Namen der Innerrhoder Regierung.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Beförderungsfeier der Infanterie Offizierschule findet jedes Mal in einem anderen Kanton statt. Dieses Mal war Innerrhoden an der Reihe. Allerdings waren Absolventen aus Landesteilen der ganzen Schweiz vertreten, aber kein einziger aus einem der beiden Appenzeller Kantone. Der Kommandant der Infanterie Kaderschule 1, Oberst Mathias Müller, freute sich über den guten Besuch in der Pfarrkirche: „Es ist ein Zeichen der Wertschätzung!“Und Lucas Caduff, Kommandant des Lehrverbandes Infanterie ermahnte die neuen Offiziere, es den Soldaten gegenüber nie am nötigen Respekt fehlen zu lassen. Als nächstes war die feierliche Beförderungszeremonie an der Reihe: Mann für Mann salutierte über der Schweizer Fahne und nahm die Gratulation des Kommandanten entgegen.Im Namen der Innerrhdoer Kantonsregierung sprach anschliessend Landesfähnrich Martin Bürki zu den Gästen. Er betonte, dass Innerrhoden ein mitlitärfreundlicher Kanton sei und machte gleich auch noch etwas Reklame für den Ankauf des Gripen. Zum Abschluss erklang die Nationalhymne.       



 

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)