HV im Zeichen von Baugesetzrevision, Kleinwindanlagen und Wahlen

An der wiederum gut besuchten Hauptversammlung des Hauseigentümerverbands (HEV) Appenzell Innerrhoden in Gonten sind nebst den üblichen Geschäften die Wahlen und die Baugesetzrevision, zu der die Vernehmlassung derzeit läuft, im Vordergrund gestanden.

  • Von links: Markus Fässler, Präsident des HEV Appenzell Innerrhoden, mit der Neugewählten Nadja Schmid-Buff aus Oberegg und dem scheidenden Vorstandsmitglied Jürg Tobler, Oberegg. (Bild: zVg)

    Von links: Markus Fässler, Präsident des HEV Appenzell Innerrhoden, mit der Neugewählten Nadja Schmid-Buff aus Oberegg und dem scheidenden Vorstandsmitglied Jürg Tobler, Oberegg. (Bild: zVg)

In seinem Eintrittsvotum stufte der Präsident Markus Fässler die vorgesehene Revision des Baugesetzes als einen Schritt in die richtige Richtung ein, aber verschiedene, aus der Sicht des HEV wichtige, ausgeklammerte Punkte wie beispielsweise der Verfahrensablauf von privatrechtlichen Einsprachen oder die Popularbeschwerde würden die Revision als «Revision light» erscheinen lassen. Der Präsident betonte dabei, dass Baurecht eine Staatsaufgabe sei und es nicht angehen könne, dass die Behörden bei der Beurteilung eines Baugesuchs erst dann aktiv würden, wenn die privatrechtlichen Auseinandersetzungen geklärt seien.

Der gesamte Vorstand mit Markus Fässler als Präsidenten wurde einstimmig bestätigt; für den nach 20 Jahren zurücktretenden Jürg Tobler, Oberegg, wurde Nadja Schmid-Buff, ebenfalls Oberegg, einstimmig gewählt.

Im Anschluss an die Versammlung informierte Martin Müller, Leiter der Geschäftsstelle des Vereins Energie AR/AI, über alternative Energien, insbesondere über die in jüngster Zeit zunehmend thematisierten Kleinwindanlagen auf Gebäuden und/oder in Gärten. Wirkungsgrad und Gesamtleistung wurden dabei der Energieerzeugung durch Solarenergie gegenübergestellt sowie Vor- und Nachteile aufgezeigt. Ob Kleinwindanlagen eine interessante Alternative zu Photovoltaikanlagen sein können, ist im Einzelfall abzuwägen.

Nach dem offiziellen Teil der Versammlung wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestens verköstigt. Dieses Jahr sorgte «RhiApp» für die musikalische Unterhaltung, welche in nicht vorhergesehenem Schunkeln, Klatschen und Tanzen mündete.

4
12

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar