Hörler übernimmt Präsidentenamt von Rechsteiner

Präsident Marcel Rechsteiner konnte über 60 Mitglieder zur 23. Hauptversammlung des RMC Appenzell begrüssen. Dies war auch die letzte Hauptversammlung, die er als Präsident führte. Denn ¬Rechsteiner hört auf, sein Nachfolger ist Erwin Hörler.

  • Riana Rusch, Michaela Stock, der neue Präsident Erwin Hörler, Nadja Fässler, Jan Köppel, Jeffrey Giger, Renato Rodighiero, Tom Giger und alt Präsident Marcel Rechsteiner (von links). (Bild: zVg)

    Riana Rusch, Michaela Stock, der neue Präsident Erwin Hörler, Nadja Fässler, Jan Köppel, Jeffrey Giger, Renato Rodighiero, Tom Giger und alt Präsident Marcel Rechsteiner (von links). (Bild: zVg)

Rechsteiner durfte auf eine erfolgreiche Saison 2023 zurückblicken. Es gab viele schöne Momente mit und ohne Velo. Sei es an diversen Wettkämpfen oder bei einer gemütlichen Sonntagsausfahrt, die neue RMC-Bekleidung konnte man regelmässig sehen.

Auch unsere kleinsten Vereinsmitglieder konnten viele schöne Trainings unter der Leitung von Renato Rodighiero und den JO-Leitern geniessen. Die JO startet jährlich mit einem der Highlights und sammeln bereits im Frühling viele Stunden auf den Tessiner Trails. Nach dem Tenerolager starteten die offiziellen Trainings am Samstagmorgen. Auch in dieser Saison hatten viele Kids den Plausch am Mountainbiken und so waren die Trainings gut besucht.

Die etwas ambitionierten Fahrerinnen und Fahrer des Vereins waren auch im Jahr 2023 an vielen verschiedenen Wettkämpfen am Start. Von Cross-Country Rennen über Marathon zu Ultratriathlon und Non-Stop-Rennen war alles mit dabei. So konnte Jan Köppel in seinem ersten Jahr als technischer Leiter auf eine sehr erfolgreiche und spannende Saison zurückblicken. Natürlich kann der Verein auch abwärts fahren und wird auch bei Downhillrennen hervorragend repräsentiert.

Hörler beerbt Rechsteiner

Die 23. Hauptversammlung war für Marcel Rechsteiner eine ganz Spezielle. 2009 wurde er als erster Beisitz in die Kommission des RMC-Appenzells gewählt. Er übte sein Amt pflichtbewusst und mit voller Motivation aus und unterstützte stets wo möglich seine Kommissionsmitglieder. 2011 übernahm Marcel das Präsidentenamt von Pirmin Baumann und führte den Verein bis 2023. Zusammen kann er nun auf 15 spannende und bestimmt sehr lehrreiche Jahre zurückblicken. Für Rechsteiner war der Verein in diesen Jahren sehr wichtig und er steckte viel Herzblut rein. Er war an etlichen externen Sitzungen und hat den Verein nach aussen vertreten. Sein Ziel war es immer nur das Beste für den Verein zu erzielen.
Bereits vor der Hauptversammlung wurde ein würdiger Nachfolger gesucht und auch gefunden. Erwin Hörler stellte sich der Herausforderung und wurde einstimmig in die Kommission gewählt. Wir wünschen Erwin alles Gute bei seiner bevorstehenden und spannenden Zeit und gratulieren ihm herzlich zur Wahl.

Dank an die vielen Helfer

Damit das Vereinsleben mit so vielen verschiedenen Anlässen gelebt wird, benötigt es auch viele unterstützende Hände. Die Kommission möchte sich daher bei allen bedanken, die in irgendeiner Art und Weise mitgeholfen haben. Unter anderem wird das Clubrennen durch das OK von Mitgliedern organisiert. Ein ganzer Tag inklusive Zeitmessung, Streckenausschilderung und Festwirtschaft wird vielfach unterschätzt und benötigt viel Zeit.

Ebenfalls vielen Dank an alle JO-Leiter/-innen, welche jeweils am Samstagmorgen die Trainings leiten. Auch ein herzlicher Dank geht an alle, die bei den Plauschzeitfahren tatkräftig unterstützen, das Bikeweekend organisieren oder uns immer wieder mit feinen Desserts verwöhnen.

Der Funpark heisst neu Skillspark

Ein spezieller Dank geht dieses Jahr an Hampi Hörler und Werner Fässler. Sie schauten seit Beginn, dass der Funpark in Brülisau immer in einem guten Zustand war. Diese Arbeit benötigte viel Zeit, auch wenn es manchmal nur einen Kontrollgang war. Auch Joe Dobler sagte der RMC Danke. Er leitete am Donnerstagabend jeweils die Ausfahrten der Gruppe 2. Ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder würde der Verein nicht so dastehen, wie er jetzt ist.

2009 erbaute der Verein RMC Appenzell unter der Leitung von Hampi Hörler den Funpark in Brülisau. Dazumal wurde viel von Hand aufgebaut und man war um jede Unterstützung froh. Seither wurde der Park immer gut gepflegt und allfällige Reparaturen wo nötig erstellt. Letzten Herbst war der Tag gekommen und der Funpark musste komplett zurück gebaut werden. Die Holzelemente waren nicht mehr sicher und ein Teil wurde bereits in den vorherigen Jahren abgerissen.

Wie an der Hauptversammlung 2021 vereinbart, bekam Wolfi Lang (Zwairad) die Obhut des Parkes. Somit entwickelte Wolfi in der Zwischenzeit für den gleichen Standort in Brülisau ein neues Konzept. Zusammen mit Yves Ulmann und Renato Rodighiero wurde eine neue Streckenführung mit Rockgarden, Drops Spritzkehren etc. entwickelt. Der Park soll später öffentlich zugänglich sein und auch für den Verein als Trainingsplatz zum Beispiel für die JO zu Verfügung stehen. Der Skillspark wird durch Wolfi geführt und der RMC Appenzell wird ihn im Hintergrund tatkräftig und finanziell unterstützen.

Sobald die Finanzierung vollständig abgeschlossen ist, sollen bereits in diesem Frühling die Bauarbeiten beginnen. So wird pünktlich zum Saisonstart ein doch sehr spannendes Übungsgelände genützt werden können.

Donnerstagabend-Biken ab 4. April

In der kommenden Saison erwarten die Mitglieder wieder viele aktive und gesellige Anlässe. Das Donnerstagabend-Biken startet am 4. April, auch E-Bikes sind herzlich willkommen. Während der Saison finden diverse Wettkämpfe und Anlässe des RMC Appenzell statt.

Im Juni wird wieder das Clubrennen auf dem Mountainbike durchgeführt, das genaue Datum steht noch nicht fest, wird aber schnellstmöglich kommuniziert. Auch das traditionelle Bikeweekend wird wieder vom RMC organisiert und findet vom 31. August bis 2. September in Disentis statt.

Genaue Informationen zu den jeweiligen Anlässen folgen auf der Website des RMC Appenzell oder via Whatsapp.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)

Schreibe einen Kommentar