Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Hochwasserschutz für Weissbad

Gestützt auf die Gefahrenkarte, die in den Jahren 2003-2007 erstellt wurde, sollen im Bereich Hochwasserschutz gezielte Massnahmen in den besonders gefährdeten Gebieten getroffen werden. Das Dorf Weissbad hat erste Priorität.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Landsgemeinde 2008 hat die Umsetzung sogenannter Programmvereinbarungen mit dem Bund gutgeheissen, in welchen auch die Hochwasserschutzprojekte enthalten sind. In der aktuellen Vierjahresperiode 2012-2015 hat der Kanton dem Hochwasserschutz in Weissbad erste Priorität eingeräumt.
Entwickelt wurde ein Massnahmenpaket, das «möglichst kostengünstig, nachhaltig und für alle Betroffenen akzeptierbar ist», so die Formulierung des Bau- und Umweltdepartements AI. Der geplante Eingriff wurde seitens des Kantons und der Bezirke Schwende und Rüte als gut und realisierbar befunden, weshalb Anstösser und unmittelbar Betroffene gestern zur persönlichen Orientierung eingeladen waren. Sie erfuhren im wesentlichen Folgendes: Im Abschnitt zwischen der Liegenschaft Tobel und der Garage Cadosch – das heisst auf einer Strecke von 760m – soll das Bett des Brüelbachs auf etwa 15 bis 20 Meter aufgeweitet werden, so dass ein «100-jähriges Ereignis» ohne erheblichen Schaden an den Gebäuden ablaufen könnte. Ufermauern müssen zum Teil erneuert werden; durch naturnahe Gestaltung des Bachbetts sollen wo immer möglich ökologische Verbesserungen erzielt werden. Als zusätzliche Massnahme ist ein Holzfang im Bereich des Waldrands hinter der Liegenschaft Tobel vorgesehen. Gerechnet wird mit Kosten von 4,7 Mio. Franken. Weitere Projekte an mehreren Wasserläufen sind in Planung.

Weitere Artikel