Herisauer Einwohnerrat sagt Ja zum Budget 2024

Der Einwohnerrat hat an seiner Sitzung vom 6. Dezember den Voranschlag 2024 mit einem gleichbleibenden Steuerfuss von 4,1 Einheiten mit 27 zu 1 Stimmen genehmigt.

  • (Bild: Archiv app24)

    (Bild: Archiv app24)

Der Voranschlag rechnet bei Ausgaben von 108,1 Millionen Franken mit einem Minus von 812 000 Franken. Die vom Gemeinderat beantragten 3,5 Prozent generelle und individuelle Lohnerhöhung fanden keine Mehrheit. Der Einwohnerrat bewilligte 2,7 Prozent. Die Investitionsrechnung sieht Nettoausgaben von 12,8 Millionen Franken vor. Zudem nahm der Einwohnerrat den Finanzplan 2025 – 2027 zur Kenntnis.

Im Weiteren genehmigte er die Leistungsvereinbarung mit der «Stiftung Pro Senectute Appenzell A. Rh. – Für das Alter», gültig ab 1. Januar 2024. Ein Antrag der FDP-/GLP-Fraktion, die Leistungsvereinbarung vorläufig auf vier Jahre zu befristen, wurde angenommen. Die Motion «Ja zum Finanzreferendum» wurde an der Einwohnerratssitzung zurückgezogen, da gleichzeitig eine Volksinitiative mit gleicher Stossrichtung im Gange ist.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar