Hauptversammlung Fanclub Mirena Küng

An der ersten Hauptversammlung blickte der Fanclub Mirena Küng auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Mirena Küng bedankte sich für die Unterstützung und beantwortete die Fragen der Mitglieder.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Präsidentin Andrea Sutter begrüsste die Mitglieder im Berggasthaus Mesmer und führte durch die Versammlung. Ihre Anekdoten im Bericht zum ersten Vereinsjahr weckten Erinnerungen und sorgten für einige Lacher. Nadja Inauen wurde als neues Mitglied in den Vorstand gewählt. Sie kümmert sich künftig um die Fanbekleidung. Die Jacke und Mütze finden gefallen und werden nachbestellt. Auch die Organisation der gemeinsamen Ausflüge an Weltcuprennen hat bereits wieder begonnen.
Zum Schluss bedankte sich Mirena Küng für die Unterstützung und informierte über ihre aktuelle Situation. Sie ist vor einem Monat beim Schneetraining in Chile gestürzt und hat sich eine Schulterluxation sowie eine leichte Hirnerschütterung zugezogen. Dadurch wurden die Bänder in der Schulter überdehnt und die Nerven verletzt. Der Heilungsverlauf ist schwierig vorauszusagen – Mirena arbeitet auf die ersten Rennen der Saison hin. Mittlerweile kann sie bereits wieder Ausdauer und Kraft in den Beinen trainieren.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)