Harmonika Orchester blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

Das ­Harmonika Orchester Herisau (HOH) hielt seine 96. Hauptversammlung ab – und konnte auf ein abwechslungsreiches Jahr zurückblicken.

  • Das Harmonika Orchester Herisau bei ihrem traditionellen Auftritt im Alterszentrum Heinrichsbad. (Bild: zVg)

    Das Harmonika Orchester Herisau bei ihrem traditionellen Auftritt im Alterszentrum Heinrichsbad. (Bild: zVg)

Claudia Marconato und Andrea Bischof eröffneten musikalisch die Versammlung. Präsidentin Susanne Bruderer begrüsste die immer noch aktive Ehrenpräsidentin Norma Hummer, alle anwesenden Aktivmitglieder und Ehrenmitglieder. Willkommen geheissen wurde Noémie Roch. Sie zügelte von der Romandie ins Appenzellerland, suchte einen neuen Verein und ist so zum HOH gestossen.

Im Jahresbericht konnte dann auf ein schönes, lustiges und abwechslungsreiches Jahr zurückgeschaut werden. Diverse Ständli in Altersheimen, eine zweitägige Vereinsreise und diverse gesellige Anlässe standen auf dem Programm. Die statutarischen Traktanden konnten speditiv abgewickelt werden. Die Jahresrechnung wurde mit einem kleinen Gewinn genehmigt. Der Vorstand bleibt bestehen und wurde wieder gewählt: Susanne Bruderer (Präsidentin), Claudia Eisenhut (Vizepräsidentin und Kassierin), Andrea Bischof (Aktuarin), Stefanie Schoch und Romano Marconato (Beisitzerin/ Beisitzer). Für fleissigen Probebesuch konnten sechs Präsente übergeben werden.

Zahlreiche Zuhörer im Heinrichsbad

Musikalisch erfreute das HOH letzten Sonntag die Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums Heinrichsbad in Herisau. Es ist zur Tradition geworden, dass das Orchester und der Jodlerclub ­Alpeblueme jeweils Ende Januar ein Ständli geben. Abwechselnd wurde musiziert und gejodelt.
Das HOH probt jeweils am Mittwochabend von 20 bis 21.30 Uhr im Blaukreuzlokal in Herisau. Neue Akkordeonspieler sind herzlich willkommen. Alle Infos gibt es auf www.hoherisau.ch.

Vorschau auf das Jahr 2024

Das Orchester begleitet am 10. März musikalisch den Gottesdienst am Suppentag der reformierten Kirche Hundwil im Schulhaus Mitledi. Im Juni reisen die Mitglieder ans EAMF (Eidgenössisches Akkordeon-Musikfest) nach Sursee und im Herbst ist am 24. November ein Konzert im katholischen Pfarreiheim geplant.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar