Grosse Einigkeit in Gonten

Die diesjährige Bezirksgemeinde versprach etwas länger und spannender als üblich zu werden. Nach 14 Jahren Engagement im Bezirksrat, davon 10 Jahre als regierender Hauptmann, führte Ruedi Eberle gewohnt gekonnt durch «seine letzte Bezirksgemeinde».

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Nach einstimmiger Annahme von Rechnung und Steuersatz ging es an die Bearbeitung der Sachgeschäfte. Insbesondere die Abstimmungen bei den Traktanden betreffend der beiden Teilzonenplanänderung Bären II und Wees waren mit Spannung erwartet worden. Nach detaillierter Einführung durch Eberle und zwei Wortmeldungen pro Umzonung Wees, stimmten die Gontnerinnen und Gontner dem Geschäft Bären II einstimmig, der Umzonung Wees mit überaus wuchtigem Ja-Anteil zu. Auch die Vergabe eines Rahmenkredits in der Höhe von Fr. 1,6 Mio. für den Bau eines Sportplatzes wurde mit vereinzelten Gegenstimmen angenommen. Geringe Spannung kam bei den Ersatzwahlen auf. In die Fusstapfen des zurückgetretenen regierenden Hauptmanns Ruedi Eberle tritt Walter Wetter, Gfell. Neu in den Bezirksrat gewählt wurden Urban Fässler, Sägerei und Bruno Koch, Loos. Wetter, Fässler und Koch wurden alle drei einstimmig in die Ämter gewählt. Die Wahl von Ruedi Ulmann zum neuen Bauherrn machte eine Ersatzwahl in den Grossen Rat nötig. Bei dieser Abstimmung siegte Urban Fässler mit grossem Mehr.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)