Gewerbemesse A13 ist lanciert

Am Freitag um 16 Uhr wurde in Appenzell die 6. Gewerbemesse unter dem Titel "A13" eröffnet. 101 Austeller treten den Beweis an, dass das Innerrhoder Gewerbe gut aufgestellt ist.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Festredner der Eröffnungsfeier, unter ihnen Landammann Daniel Fässler, waren sich einig, dass die KMU Innerrhodens die Lebensader des Kantons darstellen und die Krisenzeit dank Flexibilität gut überstanden haben. Die „A13“ ist ein Beweis für die Vielfalt des lokalen und regionalen Angebots, das Arbeitsplätze bietet und es auch ermöglicht, neue zu schaffen. Nicht weniger als 101 Aussteller an 63 Ständen haben sich auf 3700 m2 Innenraum in Zelten und 600 m2 Aussenfläche etabliert, um ihre Kompetenzen dem breiten Publium präsentieren zu können. Damit ist die Ausstellungsfläche um rund einen Viertel grösser als bei der Messe vor vier Jahren. Gastgeber in Bezug auf das Gelände ist einmal mehr die Familie Dölf Fuster auf dem Schmittenbach. Eine eigens von der Schweizer Armee erstellte Holzbrücke macht es möglich, die Parkflächen jenseits der Sitter für Besucher nutzbar zu machen. Heute und am Sonntag werden Tausende Gäste erwartet gestützt auf die Erfahrungen aus den Vorjahren.

Weitere Artikel

  • Die beiden Nordostschweizer Martin Roth (links) und Werner Schlegel (rechts) kehrten erfolgreich aus der Südwestschweiz zurück.
  • Die Kinder in Stein bekommen zwei neue Lehrpersonen. (Symbolbild: bigstock)