Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Georg Schmidt für Christa Berger

Die 189. Delegiertenversammlung des appenzellischen Chorverbandes in Wald stand ganz im Zeichen von Wahlen und Ehrungen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Christa Berger, neu Ehrenmitglied, folgte Georg Schmidt ins Präsidium. In den Vorstand wurden Hanni Brogle und Georg Winkelmann gewählt. Eine seltene Ehrung erfuhr die 92-jährige Tina Meier: Seit 75 Jahren singt die rüstige Gaiserin im Frauenchor Frohsinn in Gais mit.

In ihrem letzten Jahresbericht freute sich Christa Berger über einen vollständigen Vorstand sowie eine engagierte, vierköpfige Musikkommission. Schwerpunkte waren die Weiterbildung der Chormitglieder und der Singsamstag. Im Ausblick verwies sie auf den Sing-Trail 2014, einem gemeinsamen Projekt der Verbände Appenzell, St. Gallen und Thurgau hin, welcher das Singen mit Kulinarik und Bewegung in allen Verbandsgebieten verbinden soll.

Die Jahresrechnung mit einem Kleinstverlust von 34 Franken wurde gerne abgenommen. Neu eröffnete der Appenzeller Chorverband einen Jugendfonds mit 2241 Franken. Dem Verband gehören drei Frauen-, sieben Männer- und neun Gemischtchöre an.

Unter Wahlen trat Christa Berger, Herisau, nach zwanzig Jahren Beisitzerin, vier Jahren Aktuarin und zwölf Jahren Präsidentin aus dem Kantonalvorstand zurück. An ihre Stelle wählten die 65 Delegierten einstimmig Vizepräsident Georg Schmidt, Teufen, ins Präsidium. Hanni Brogle, Speicher, und Georg Winkelmann, Bühler, wurden neu in den Vorstand gewählt. Anschliessend fand das neue Reglement für Kantonalgesangsfeste ohne Diskussion Annahme.

Raphaela Böhi, Chor Appenzell, Marianne Mösli, Frauenchor Frohsinn Gais, und Slavko Pecnik, Gemischter Chor Wald, wurden für 30-jährige Mitgliedschaft zu Veteranen ernannt. Eine schweizweit sehr seltene Ehrung erfuhr Tina Meier mit Jahrgang 1921. Mit 17 Jahren trat sie in den Töchterchor Gais ein. Bis heute, also 75 Jahre lang, ist sie ihm, der den Namen auf Frauenchor Frohsinn geändert hat, treu geblieben. Sie ist der beste Beweis, dass Singen jung, fit und beweglich hält, liess sie doch den Stuhl beiseite und sang ihr Lieblingslied „Bajazzo“ stehend neben der Kantonaldirigentin mit, als ihr zu Ehren der gesamte Saal nach einer Standing Ovation das Ostdeutsche Lied anstimmte. Zum Schluss nochmals ein Highlight: die Versammlung verlieh Christa Berger die Ehrenmitgliedschaft für ihr umfassendes Engagement. Ob als Sängerin im Stammchor Frohsinn, Gais, als Teamplayerin im Vorstand, als Repräsentantin und energische Kämpferin für ihre Mitglieder auf schweizerischer Ebene, die Herisauerin war immer mit vollem Einsatz dabei.

Weitere Artikel