Generalversammlung der Elektra Schachen bewilligt Kredite

Präsident Ruedi Rechsteiner begrüsste am 18. März im Restaurant Säntis in Oberegg zur ordentlichen Generalversammlung der Elektra-Korporation Schachen. Dieses Jahr durfte die Elektra Schachen die Generalversammlung ohne Einschränkungen durchführen. Anwesend waren 22 Stimmberechtigte.

  • Mit Arthur Sturzenegger verliert die Elektra Schachen ein sehr engagiertes und pflichtbewusstes Mitglied. (Bild: Daniel Niederer)

    Mit Arthur Sturzenegger verliert die Elektra Schachen ein sehr engagiertes und pflichtbewusstes Mitglied. (Bild: Daniel Niederer)

Die Jahresrechnung schloss per 31. Dezember 2021 nach Abschreibungen mit einem Gewinn von Fr. 11’978.18 ab. Der erfolgreiche Abschluss basiert auch darauf, dass weniger Unterhaltskosten anfielen.

Sämtliche Mitglieder der Verwaltung und der Kontrollstelle hatten sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung gestellt. Sie wurden alle einstimmig wiedergewählt.

Auch den beiden Kreditbegehren von  120’000 Franken für die Sanierung der Rietstrasse sowie den 300’000 Franken für das Projekt Ersatz Trafo Rohnen wurde einstimmig zugestimmt.

Der Präsident verabschiedete das langjährige Mitglied Arthur Sturzenegger. Arthur Sturzenegger war vierzig Jahre lang tätig bei der Elektra Schachen. Davon war er 38 Jahre Kassier.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar