Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Freiwilliger Verzicht auf Suchtmittel belohnt

Kürzlich fand in Partnerschaft mit dem Kiwanis Club Säntis die 3. Kodex-Feier statt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Über 120 Jugendliche konnten für ihren freiwilligen Verzicht auf Suchtmittel die Auszeichnung in Form einer Medaille oder Urkunde in Empfang nehmen. Die Jugendlichen, welche die goldene Auszeichnung entgegen nehmen konnten, werden zudem im April eingeladen, als Abschluss des Programms einen Lebensbaum zu pflanzen.
Unter dem Jahr werden für die Kodexlerinnen und Kodexler spezielle Anlässe wie Disco-Bowling und Badi- und Grillplausch organisiert. Mittlerweile nehmen jährlich in der ganzen Ostschweiz über 5000 Jugendliche am Kodex-Pogramm teil und dieses Jahr kann bereits die 25‘000ste Auszeichnung übergeben werden. Es ist geplant, diese Vorsorge ab diesem Jahr im ganzen Kanton Appenzell Ausserrhoden anzubieten.
Kodex ist ein dreistufiges Programm zur Suchtmittel-Prävention, das den freiwilligen Verzicht auf Tabak, Alkohol, illegale Drogen und den Missbrauch von Medikamenten mit attraktiven Medaillen und Urkunden belohnt. Diese Suchtmittel-Prävention ist im Jahre 2005 vom Institut für Gesundheitsforschung an der Universität Zürich wissenschaftlich evaluiert worden. Kodex richtet sich an Jugendliche im Oberstufenalter und hat in erster Linie das Ziel, Jugendliche in der wichtigen Entwicklungsphase der Pubertät gesund zu erhalten. Es wird von der politisch und konfessionell neutralen Kodex-Stiftung für Suchtmittel-Prävention und von lokalen Kodex-Vereinen durchgeführt und finanziert.
Das Programm ist für die Jugendlichen kostenlos und an keinerlei Mitgliedschaft gebunden. Die Teilnahme beginnt in der Mitte des 7. Schuljahres. Für den einjährigen Verzicht erhalten die Teilnehmenden eine bronzene Auszeichnung, für einen zweijährigen die silberne und für den dreijährigen Verzicht die goldene Auszeichnung. Dabei ist in der 3. Stufe der Alkoholkonsum in vernünftigem Mass und innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen erlaubt. Als Abschluss des dreijährigen Programms haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einen Lebensbaum zu pflanzen.

Weitere Artikel