Forstwart-Lernende präsentierten ihre Herbarien

Am BBZ Herisau fand am Donnerstagabend die 29. Herbarien-Vernissage der Forstwart-Lernenden statt.

  • Die Herbarien werden präsentiert. (Bilder: zVg)

    Die Herbarien werden präsentiert. (Bilder: zVg)

  • Die drei Sieger.

    Die drei Sieger.

Während 19 Monaten sammelten die 14 Forstwart-Lernenden im 2 Lehrjahr für ihre Werke total 2026 Pflanzenteile. Die Herbarien bestanden im Durchschnitt aus 152 Pflanzenteilen. Dies lag deutlich über der Mindestanforderung von 120, was 30 Arten zu je vier Teilen entspricht. Bei der Bestimmung der Baum- und Straucharten gab es nur 16 Fehler, z.T. Flüchtigkeitsfehler. Über 99 Prozent der Pflanzenteile waren also richtig bestimmt worden. Der bisherige Höchstwert lag bei 97 Prozent. Dies führte zum aussergewöhnlich hohen Notenschnitt von 5,8.

Die Teile wurden dieses Jahr fast ausschliesslich in kompakten Behältnissen oder Ordnern präsentiert, welche beste Voraussetzung zum Lernen der Arten bieten. Die Jury bewertete die Herbarien im Vorfeld der Vernissage. Zusammen mit der Publikumswertung der zahlreichen Besucher wurden die Sieger erkoren:  Rang 1: Julian Rüegg; Lehrbetrieb: Kloster Magdenau, Abteilung Forstbetrieb; Rang 2: Albert Kläger; Lehrbetrieb: Ortsgemeinde Lichtensteig; Rang 3: Jonas Lübbig; Lehrbetrieb: Forstgemeinschaft Grabus.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar