Fonds für Baulandmobilisierung

Der Gemeinderat Lutzenberg hat per 1. Januar 2014 einen sogenannten Baulandmobilisierungsfonds eingerichtet.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Dieser Fonds wird dotiert mit den Mehrwertabschöpfungen, welche mit den Grundeigentümern vereinbart wurden. Der Fonds ist zweckgebunden und dient der Bauland-Mobilisierung.

Innerhalb der neuen kommunalen Richtplanung für die Gemeinde Lutzenberg, welche am 1. Juli 2013 in Kraft getreten ist, ist eine Mehrwertabschöpfung aufgrund des planerischen Mehrwerts für die Grundeigentümer vorgesehen. Der Grundsatz der Mehrwertabschöpfung bei ortsplanerischen Massnahmen basiert auf dem eidgenössischen Raumplanungsrecht, dem kommunalen Richtplan der Gemeinde Lutzenberg sowie auf den entsprechenden vertraglichen Vereinbarungen mit den Grundeigentümern.

Der Fonds ist zweckgebunden und dient der Bauland-Mobilisierung, d.h. die Gemeinde darf aus diesem Fonds Beiträge für ortsplanerischeMassnahmen zugunsten der Gemeindeentwicklung und der Bauland-Mobilisierung entnehmen. Allfällige Entschädigungen an Grundeigentümer für materielle Enteignungen bei ortsplanerischen Umzonungen von Baugebieten können ebenfalls aus diesem Fonds bezahlt werden, der in der Bilanz der Einwohnergemeinde Lutzenberg aufzuführen ist.

Weitere Artikel