Fleisch- und Feinkostfachgeschäft wird erneuert

Nachdem der «Appenzeller Volksfreund» in der Printausgabe vom 20. Januar darüber berichtete, dass Martin Inauen vom «Schäfli Steinegg» Umbauabsichten hegt, existieren 170 Meter südöstlich davon bei der «appenzeller fleisch und feinkost ag» von Rosmarie und Philip Fässler-Züst identische Pläne.

  • Die Metzgerei in Steinegg wird bis Ostern erneuert. (Bild: Hans Ulrich Gantenbein)

    Die Metzgerei in Steinegg wird bis Ostern erneuert. (Bild: Hans Ulrich Gantenbein)

Diese sind aber so weit fortgeschritten, dass in den ersten Tagen des neuen Jahres bereits Vorbereitungsarbeiten starteten. Das Projekt an der Weissbadstrasse 86 sieht vor, dass nicht nur der Lebensmittelladen neu gestaltet, sondern in einer zweiten Phase auch die Hülle des 1978 erbauten Gebäudes einer energetischen Sanierung unterzogen wird.

Nach Aufnahme der Produktion im neuen Fleischgewinnungsbetrieb am 18. November 2021 − und der damit einhergehenden Verlegung der Wursterei und Räucherei von Steinegg an den Nordrand von Appenzell − drängte sich eine Optimierung der Fleischveredelung im Stammgebäude auf. Nach eingehender Diskussion mit ihren Kindern entschied sich das Unternehmerpaar, das Fleischfachgeschäft mit angegliedertem Volg-Laden weiterzuentwickeln und auf künftige Kundenbedürfnisse auszurichten.

Philip Fässler: «Wir wollen noch mehr auf unsere Kernkompetenzen Qualität, Frische und Regionalität setzen.» Dies führt dazu, dass im Erdgeschoss bauliche und betriebliche Anpassungen vorgenommen werden. Dabei läuft der Verkauf bis und mit 9. März 2024 normal weiter. Es folgt eine kurze Schliessung des Ladens für die Dauer von zehn Werktagen und bereits am Wochenende vor Ostern wird die neue Verkaufsstätte eröffnet. Damit soll die Privatkundschaft optimal mit Fleisch- und Molkereiprodukten sowie Frischgemüse und Früchten, aber auch (von «Schäfli-Martin») mit Brot und Backwaren bedient werden. Nicht betroffen vom Unterbruch sind die Lieferungen an die Gastronomie, wie Rosmarie Fässler-Züst betont.

Die Bauarbeiten bereits begonnen haben. Der seit 2011 geschlossene Zugang in das Fleischfachgeschäft soll wieder geöffnet und aufgewertet werden, während die aktuell links davon existierende Ladentüre künftig als Ausgang dienen wird. Damit wollen Fässlers den im Ladeninnern bestehenden «Flaschenhals» eliminieren.

11
3

Weitere Artikel

  • Clemens Broger-Knechtle Kronberg Kapelle-St-Jakob

Schreibe einen Kommentar