Feuerwehr kann neues Tanklöschfahrzeug kaufen

Wie vorgängig vermutet, warf die Bezirksgemeinde Schlatt-Haslen keine hohen Wellen. Alle bisherigen Amtsträger wurden ohne Gegenvorschläge gewählt. Der Kredit für die Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges wurde gutgeheissen.

  • Der wiedergewählte Bezirksrat von Schlatt-Haslen. (Bild: Vreni Peterer)

    Der wiedergewählte Bezirksrat von Schlatt-Haslen. (Bild: Vreni Peterer)

Nach nur 30 Minuten konnte Hauptmann Dominik Brülisauer die diesjährige Bezirksgemeinde in der Kirche Maria Hilf in Haslen schliessen. In dieser halben Stunde genehmigten die Stimmbürgerinnen -und Bürger diskussionslos die Bezirksrechnung, die Rechnung der Löschkasse und der Wasserversorgung.

Der Antrag des Bezirksrates, den Steuerfuss auf 22 Prozent zu belassen, wurde gut geheissen. Zudem sagten die Schlatt-Hasler Ja zu einem Kredit in der Höhe von 133‘000 Franken  für die Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges. Das jetzige TLF wurde im Jahr 2002 gekauft und habe nach über 20 Jahren seinen Dienst erfüllt, hiess es im Antrag der Feuerschutzkommission.

Ohne Überraschung ging das Traktandum Wahlen über die Bühne, alle Amtsträger traten wieder an und wurden glanzvoll wieder gewählt respektive bestätigt. Der Bezirksrat setzt sich somit weiterhin zusammen aus: Dominik Brülisauer (Regierender Hauptmann), Wilfried Segmüller (stillstehender Hauptmann), Albert Sutter, Matthias Renn und Albert Broger. Die Rechnungskommission besteht aus Gabriela Rechsteiner (Präsidentin), Luzia Keller und Simon Hörler. Weiterhin bleibt Kathrin Rechsteiner als Mitglied im Bezirksgericht und Dorothe Gmünder amtet wie bis anhin als Vermittlerin.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar