Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Fast alle Schulabgänger haben Anschlusslösung

Das Departement Bildung zieht eine erfreulich positive Bilanz aus der Befragung der Schulabgängerinnen und Schulabgänger aus der Volksschule und den Brückenangeboten. Weit über 95% der Lernenden haben auf der Sekundarstufe II eine Anschlusslösung gefunden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Von den insgesamt 517 Schülerinnen und Schülern, die im Juli 2013 in Appenzell Ausserrhoden aus dem 9. Schuljahr austreten, hatten Mitte Juni nur 5 Schülerinnen oder Schüler (1%) noch keine Anschlusslösung. 73% aller Austretenden beginnen eine Berufsbildung und 8,3 % besuchen eine weiterführende Schule der Sekundarstufe II. 17% der Schülerinnen und Schüler besuchen ein kantonales Brückenangebot und 1% wählen eine private Zwischenlösung.

Im Sommer 2013 verlassen 95 Schülerinnen und Schüler nach dem 8. Schuljahr die Volksschule. 77 Lernende treten in ein Gymnasium ein, 15 Lernende absolvieren eine Berufsbildung und 2 Jugendliche wählen eine private Zwischenlösung.

Von den 122 Jugendlichen, welche im Schuljahr 2012/13 die Brückenangebote besuchten, haben auf das kommende Schuljahr 90 Jugendliche den Eintritt in eine Berufsausbildung geschafft und 6 Schülerinnen und Schüler treten in eine weiterführende Schule ein. 26 Jugendliche (21,3%) haben auch nach dem Besuch eines Brückenangebots per 15. Juni 2013 noch keine gesicherte berufliche Anschlusslösung.

Die Jugendlichen, welche noch ohne konkrete Anschlusslösung sind, werden durch die Berufsberatung und weitere Personen unterstützt. Es wird erwartet, dass sich in den nächsten Wochen bis zum Lehrbeginn im August noch verschiedene Anschlusslösungen ergeben.

Insgesamt beurteilt das Departement Bildung die Ergebnisse der Schulabgängerbefragung positiv. 99% der Jugendlichen haben nach der 9. Klasse eine Anschlusslösung. Bezogen auf das 8. und 9. Schuljahr treten rund 64% in eine Berufsausbildung und 20% in eine weiterführende schulische Ausbildung ein. Die Brückenangebote erreichen das Ziel, mindestens 80% der Jugendlichen zu einer Anschlusslösung zu führen. Die Zahl der nach dem 9. Schuljahr in ein kantonales Brückenangebot eintretenden Lernenden liegt mit 17% klar unter dem Vorjahreswert von 21%.

Weitere Artikel