Farbenfrohes Herisauer Kinderfest

Klassenweise Mittagessen auf dem Festplatz Ebnet, ein farbenfroher Umzug zum Motto «Bücherwelten», Bühnenvorführungen, verschiedenen Darbietungen, Kinderparadies und Feuerwerk als Höhepunkt.

«S’isch Chinderfescht, s’isch Chinderfescht» – ein Freudentag für die Herisauer Schuljugend vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Aber nicht nur für die Kinder, auch für die ganze Gemeinde war das Kinderfest ein Fest der Erinnerungen aus alten Zeiten. Mit einer Woche Verspätung fand das traditionelle Herisauer Kinderfest bei herrlich-warmen Sommerwetter statt.

Die rund 1700 Schülerinnen und Schüler kamen zu einem unvergesslichen Tag. Gegen Mittag strömten die Kinder dem Festplatz Ebnet zu, wo sie Klassenweise das Mittagessen – angeboten wurde Teigwaren mit Fleisch- beziehungsweise Tomatensauce, Dessert und ein Getränk – einnahmen und sich nach dem Essen für den farbenfrohen Umzug beim Alten Zeughaus besammelten.

Nach einem Böllerschuss bewegte sich der Umzug durch das Dorf dem Festplatz Ebnet zu. Dabei haben sich die Schülerinnen und Schüler, das selbst auserlesene Motto «Bücherwelten», welches sie Schulhausweise gestalteten, hervorragend darboten. Aufgelockert wurde der farbenfrohe Umzug durch die Musikgesellschaft Schwellbrunn, die Blaukreuzmusik und den Musikverein Herisau.
Entlang der Umzugsroute fanden sich viele Besucher ein und applaudierten die Schülerinnen und Schüler für ihre kreative und buntgestaltete «Bücherwelten». Nicht vergessen die «Gruppe Land» mit rund 80 Mädchen und Knaben in ihren farbigen Trachten und die Knaben im «Sonntighääs» mit ihren blumenbekränzten Chrenzen und ihren Geissen, so dass für die «Gässemäätle ond Buebe» viel Arbeit bevor stand. Eröffnet wurde der Umzug mit dem Logo «Bücherwelten» gefolgt von den Tambouren, den Ehrengästen und den Schulklassen in buntfarbigen Tenüs passend zu ihren verschiedenen Sujets.

Anschliessend gab es verschiedene Bühnenvorführungen und dann das Finale mit allen Schülerinnen und Schüler, dem Kindefestlied und des farbenprächtigen Ballonwettbewerbs.

15
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar