Fachkräftemangel als Problem

Von welchen Faktoren ist ein Zu- oder Wegzug nach oder aus Innerrhoden abhängig? Zieht eine Person aufgrund einer Veränderung im Privatleben, dem Arbeitsverhältnis oder wegen bestimmten Standortfaktoren in den Kanton? Die gleichen Fragen stellen sich bei Personen, welche aus dem Kanton wegziehen.

  • Livia Mosimann, Amt für Wirtschaft; Charlotte Peter, Einwohnerdienste Oberegg; Thomas Rickenbacher, Einwohnerkontrolle Appenzell (von links). (Bild: zVg)

    Livia Mosimann, Amt für Wirtschaft; Charlotte Peter, Einwohnerdienste Oberegg; Thomas Rickenbacher, Einwohnerkontrolle Appenzell (von links). (Bild: zVg)

Der Kanton Appenzell Innerrhoden hat mit seinen zwei Einwohnerkontrollen in Appenzell und Oberegg von 2012 bis 2016 an einem schweizweiten Umzugsmonitoring teilgenommen. Die Idee, Informationen zu den Präferenzen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen hinsichtlich der Wohnung und des Wohnstandorts sowie deren Umzugsverhalten systematisch zu erforschen, entstand am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie der Hochschule Luzern. Aus den eingegangen Informationen entstand der «Bericht Wohnen», der dem Grossen Rat am 6. Dezember 2021 unterbreitet wurde, wie das Amt für Wirtschaft mitteilt.

Bestimmte Arbeits- und Wohnformen, aber auch der Standort Appenzell Innerrhoden haben sich seit 2016 verändert. Der Fach- und Führungskräftemangel stellt sich immer mehr als Problem für ansässige Unternehmen heraus. Informationen zur Wahl eines Wohn- oder Arbeitsstandorts können den politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern wichtige Anhaltspunkte geben, um adäquate Massnahmen einzuleiten. Aus diesem Grund wird die Umzügerinnen- und Umzügerbefragung ab Juli 2022 erneut durchgeführt.

Für die nun gestartete Umzugsbefragung hat das Amt für Wirtschaft den Prozess und die Erhebungsart überarbeitet. Neu wird die Befragung nicht anhand eines physischen Fragebogens ausgefüllt, sondern digital auf einem iPad erfasst. Personen, welche sich vor Ort bei den Einwohnerkontrollen an- oder abmelden, werden aufgefordert, einen kurzen Onlinefragebogen mit dem aufliegenden iPad auszufüllen. Meldet sich eine Person via eUmzug um, erhält sie den Link zur Umfrage via E-Mail und kann diese zu Hause ausfüllen.

Durchgeführt wird die Befragung von den Einwohnerkontrollen in Appenzell und Oberegg. Die Auswertung der Daten sowie die Ableitung allfälliger Massnahmen ist Aufgabe des Amts für Wirtschaft.

4
2

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar