Essen, Musik und auf Hochglanz polierte Bikes

An diesem Wochenende verwandelt sich das Firmengelände der Koch AG in Appenzell wieder in ein «Biker-Mekka». Bereits am Freitagabend ging es los.

In der Halle war eine grosse Bühne für die Live-Auftritte bereit, sowie viele Sitzgelegenheiten drinnen und draussen auf dem Platz. Die Sponsoren, Gäste und Nachbarn wurden in einem gemütlichen Zelt von Roger Bleiker begrüsst und willkommen geheissen und mit einem feinen Nachtessen verwöhnt.

Immer wieder knatterte es, wenn die Biker und Bikerinnen von nah und fern eintrafen. Sie fuhren durch die Festhalle und über den Platz, wo sie ihre mächtigen, auf Hochglanz polierten Gefährte augenfällig parkierten. Dort bildeten sie quasi ein prachtvolles Spalier für die eintreffenden Gäste. Rasch füllten sich die Tischreihen auch draussen unter den Sonnenschirmen, die weniger Sonnenstrahlen als vielmehr immer wieder Regenspritzer abhalten mussten. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch, man freute sich, bekannte Gesichter zu sehen, zusammenzusitzen und sich vom reichhaltigen Angebot an Speis und Trank verwöhnen zu lassen.

Natürlich durfte auch die Runde durch die Töffreihen nicht fehlen, um ausgiebig zu fachsimpeln. Ab 18 Uhr gab es von der Liveband «Red Cube» auch etwas für die Ohren, ab halb 10Uhr wurden sie abgelöst von der Band «Piledriver – A Tribute To Status Quo».

Auch der Samstag und der Sonntag bieten wieder ein unterhaltsames Programm, immer begleitet von Livemusik. Gestartet wird jeweils um 8 Uhr morgens mit einem währschaften Frühstück. Auch der musikalisch umrahmte Biker-Gottesdienst am Sonntag gehört traditionell zum «Appezölle Biker-Tröffe» dazu. Am Sonntagnachmittag um 14 Uhr endet der diesjährige Biker-Event.

18
23

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar