Erfolgreichstes Jahr für Urnäscher Milchspezialitäten AG

An der Generalversammlung am Donnerstagabend im «Säntis – das Hotel» auf der Schwägalp haben die Aktionärinnen und Aktionäre der Urnäscher Milchspezialitäten AG das erfolgreichste Jahr seit Bestehen des Unternehmens verabschiedet.

  • Verwaltungsrat der Urnäscher Milchspezialitäten AG (von links): Andreas Gantenbein, Jürg Frischknecht, Ernst Frick, Alfred Wirz und Tobias Aeschlimann. (Bilder: pd)

    Verwaltungsrat der Urnäscher Milchspezialitäten AG (von links): Andreas Gantenbein, Jürg Frischknecht, Ernst Frick, Alfred Wirz und Tobias Aeschlimann. (Bilder: pd)

  • Chäsi-Chörli im Einsatz.

    Chäsi-Chörli im Einsatz.

  • Rund 100 Personen folgten der Einladung ins Säntis Hotel auf der Schwägalp.

    Rund 100 Personen folgten der Einladung ins Säntis Hotel auf der Schwägalp.

Verwaltungsratspräsident Andreas Gantenbein begrüsste rund 100 Aktionärinnen, Aktionäre, Gäste und Mitarbeiter der Urnäscher Milchspezialitäten AG zur 15. Hauptversammlung in den Räumen des Hotel Säntis auf der Schwägalp. Begleitet wurde der stimmungsvolle Anlass mit schönen Klängen des hauseigenen Urnäscher Chäsi-Chörli, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

Die Urnäscher Milchspezialitäten AG durfte ein sehr erfreuliches Ergebnis der Versammlung präsentieren –das Beste seit Bestehen des Unternehmens. Mit einem Jahresgewinn von 123’087 Franken wurde die Jahresrechnung sowie Geschäftsbericht 2021 einstimmig genehmigt. Glücklicherweise stellt sich der ganze Verwaltungsrat für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Mit grossem Applaus wurde dieser wiedergewählt. Des Weiteren wurde die beantragte Statutenrevision erfolgreich angenommen.

Der Verwaltungsrat wird sich auch im folgenden Jahr mit strategischen Anliegen der Urnäscher Milchspezialitäten AG auseinandersetzen. Die aktuelle wirtschaftliche Situation lässt eine Einschätzung im Käsemarkt sehr schwer zu beurteilen. Bei den Bauern sagt man «Mer muess Heue, wenn’s Heuwetter isch». Nicht so einfach sieht dies im Käsemarkt aus: Wer weiss schon, ob in sechs Monaten, wenn der Käse ausgereift ist, noch Heuwetter ist? Es wartet also ein herausforderndes und spannendes 2022 auf die Urnäscher Milchspezialitäten AG.

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg

Schreibe einen Kommentar