Erfreuliche Rechnung der Feuerschaugemeinde

Die Feuerschaukommission hat die Jahresrechnung 2012 der Feuerschaugemeinde Appenzell zuhanden der Dunkeversammlung vom 12. April 2013 verabschiedet.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Nach Vornahme von Abschreibungen von Fr. 3’429’600.35 (Vorjahr Fr. 2’841’314.95) und Rückstellungen von netto Fr. 365’000.– zeigt die Betriebsrechnung folgendes Bild:
Gemeindeverwaltung: Aufwand Fr. 1’231’940, Ertrag Fr. 532’849, Aufwandüberschuss Fr. 699’091.
Liegenschaften: Aufwand Fr. 265’925, Ertrag Fr. 265’925, Ertragsüberschuss Fr. 0.
Feuerlöschwesen: Aufwand Fr. 500’832, Ertrag Fr. 502’725, Ertragsüberschuss Fr. 1893.
Wasserversorgung: Aufwand Fr. 1’582’943, Ertrag Fr. 1’589’608, Ertragsüberschuss Fr. 6665
Energieversorgung: Aufwand Fr. 12’581’752, Ertrag Fr. 13’456’466, Ertragsüberschuss Fr. 874’714
Installations-Abteilung: Aufwand Fr. 865’299, Ertrag Fr. 894’103, Ertragsüberschuss Fr. 28’803
Total: Aufwand Fr. 17’028’692, Ertrag Fr. 17’241’676, Ertragsüberschuss Fr. 212’985.
Die Investitionsrechnung weist bei Einnahmen von Fr. 4’364’862 und Ausgaben von Fr. 3’847’405 einen Ertragsüberschuss von Fr. 517’457 auf. Die selbst erarbeiteten Mittel (operativer Cashflow) beliefen sich auf Fr. 4’007’585 (Vorjahr Fr. 3’352’564), was bei Nettoinvestitionen von Fr. 2’689’400 einen Selbstfinanzierungsgrad von 149 Prozent ergibt. Das Nettovermögen (Finanzvermögen abzüglich Fremdkapital) hat um Fr. 1’253’185 zugenommen. Per 31. Dezember 2012 weist die Feuerschaugemeinde ein Nettovermögen von Fr. 4’121’700 aus.

Weitere Artikel