Erfolgreich am Schweizer Jugendmusikfest

Am vergangenen Wochenende vom 15. – 16. Juni reiste die Jugendmusik Heiden mit Korps und Tambouren nach Zug um am Schweizer Jugendmusikfest teilzunehmen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das Schweizer Jugendmusikfest (SJMF) findet alle 5 Jahre für Jugendliche bis 26 Jahre statt. Mit über 5300 Teilnehmern in 113 Jugendmusik-Formationen stellt dieses Fest ein Highlight in der Karriere eines jeden Jugendmusikanten dar. Umso schöner, wenn es bei der Rückkehr noch beachtliche Resultate zu feiern gibt.

 Das Korps der JMH trat mit 33 Musikantinnen und Musikanten und unter der Leitung von Andreas Lauper in der Mittelstufe zum Wettstreit an. Am Sonntagmorgen um 9.10 Uhr begann, worauf sie sich seit fast einem halben Jahr vorbereiteten. In einer Turnhalle der Kantonsschule Zug erreichten sie mit dem Pflichtstück „Emblazon“ 66 Punkte und mit dem Selbstwahlstück „Concerto d`Amore“ 74  Punkte von insgesamt 100 Punkten. Dies reichte schlussendlich zu einem Durchschnitt von 70 Punkten und somit zum 16. Rang von 21 teilnehmenden Vereinen.

Am Sonntag um 11.00 Uhr hatten dann auch die Tambouren unter der Leitung von David Seitz ihren Einsatz vor der Jury. Mit den Stücken „Gossi“ und „Papaya“ präsentierten sie sich in der Kategorie S2J. Mit insgesamt 81.1 von 100 Punkten belegten sie den grossartigen dritten Platz.

Nach einer kurzen Unsicherheit ob der Wettbewerb wegen Regens unterbrochen wird oder nicht konnten sich Korps und Tambouren schliesslich doch pünktlich um 15.15 Uhr zur Parademusik bereitstellen. In der mittleren Kategorie, eingeteilt nach Grösse der Formation, präsentierte sich die Jugendmusik Heiden dem an der Strasse stehenden Publikum und der Jury mit Stolz. Zu Recht! Mit 85.33 Punkten erreichten sie unter der Leitung von David Seitz den 7. Schlussrang von 23 teilnehmenden Vereinen.

 

Empfang in Heiden

Am Sonntag um Punkt 19.30 Uhr wurde die Jugendmusik von den Häädler Vereinen und dem Musikverein Lutzenberg bei der Postautogarage in Heiden in Empfang genommen. Mit der JMH an der Spitze marschierte die ganze Gesellschaft zum Dunantplatz auf welchem das Personal des Hotel Linde den von der Gemeinde Heiden offerierten Apéro ausschenkte. Der Musikverein Lutzenberg umrahmte den Apéro musikalisch während Präsident Reto Bischofberger die Resultate den Gästen präsentierte. Zudem wurde Andreas Lauper als Dirigent des Korps verabschiedet nachdem er sein Versprechen eingelöst und dieses halbe Jahr die Leitung des Korps innehatte. Wir danken ihm ganz herzlich für seinen Einsatz und die Arbeit die er für unseren Verein geleistet hat. Auch David Seitz wurde für seinen grossen Mehraufwand für die Marschmusik-Proben verdankt.

Weitere Artikel