Eine Ära an der Schule ist zu Ende

Am 1. Oktober 1997 haben Brigitte und Christian Lämmler die Hauswartstelle an der Schule Waldstatt angetreten. Nun, nach knapp 27 Jahren engagierter Dienstleistung für «ihre» Schulanlage, hat sich das allseits geschätzte Hauswarts-Ehepaar dazu entschieden, frühzeitig in den wohlverdienten Ruhestand zu treten.

  • Brigitte und Christian Lämmler werden in den Ruhestand verabschiedet.  (Bilder: zVg)

    Brigitte und Christian Lämmler werden in den Ruhestand verabschiedet. (Bilder: zVg)

Die beiden waren nicht nur das Herz der Schule, sondern auch ein untrennbares Team, das stets Hand in Hand für das Wohl der Schulanlage sorgte.

Lämmlers langjährige Dienstzeit war geprägt von einem unermüdlichen Einsatz für «ihre» Schulanlage. Die Schule gehörte als «5. Kind» zur Familie Lämmler. Es war eine Zeit voller Freude und Herausforderungen. Beide waren nicht nur für ihre Professionalität, sondern auch für ihre herzliche Art und ihre positive Ausstrahlung bekannt. Egal ob bei Reinigungs- und Umgebungsarbeiten oder bei schulischen Veranstaltungen, das Ehepaar war stets bereit, tatkräftig mitzuhelfen. Ihr Engagement ging weit über die Pflichten eines Hauswartes hinaus.

Ruhender Pol und gute Seele

Christian Lämmler, als ruhender Pol, war mit seinem handwerklichen Geschick stets zur Stelle. Er erledigte Reparaturarbeiten, schreinerte nach Wunsch der Lehrpersonen Gestelle, Bänkli und vieles mehr und packte tatkräftig bei Zimmerwechseln und Entrümpelungen an.

Brigitte Lämmler, als gute Seele der Schule, organisierte die Reinigungsarbeiten und behielt beim Schulmobiliar den Überblick. Sie half beim Weihnachtsbasteln, stand auch in Lagern, bei Apéros und beim alljährlichen Jahresschlussessen am Herd. Sie scheute sich aber nicht, mit ihrer freundlichen und bestimmten Art Schülerinnen und Schüler bei Bedarf zur Räson zu bringen.

Brigitte und Christian Lämmler könnten sicher mit einem Schmunzeln manche Episode mit Schulkindern und Lehrpersonen erzählen.

Leider zwingen Christian Lämmler gesundheitliche Herausforderungen dazu, vorzeitig einen neuen Lebensabschnitt anzutreten und sich in den wohlverdienten Ruhestand zu begeben. Trotzdem sind Christian und Brigitte dankbar für die vielen Jahre, die sie der Schule Waldstatt widmen konnten – ihre Hingabe und ihr riesiges Engagement in der Schule bleiben unvergessen.

Mit viel Dankbarkeit verabschiedet

Die Schülerinnen und Schüler haben die Lämmlers mit herzerfrischenden Appenzeller Liedern – selbstverständlich auf Lämmlers zugeschnitten und getextet – mit individuellen Klassenpräsenten, mit einem Gedicht und einem riesigen Applaus verabschiedet.

Im Beisein der Familie wurden die beiden auch vom Gemeinderat, aktiven und ehemaligen Lehrpersonen mit einem reichhaltigen Apéro und persönlichen Präsenten geehrt und verabschiedet.

Der Gemeinderat, alle Lehrpersonen und die gesamte Bevölkerung bedanken sich bei Christian und Brigitte Lämmler herzlich für ihre langjährige, pflichtbewusste, engagierte Tätigkeit und für die konstruktive Zusammenarbeit. Ihre Spuren werden in den Gängen der Schule und in den Herzen derjenigen, die sie kennengelernt haben, noch lange Zeit sichtbar bleiben.

Alle wünschen Lämmlers für die Zukunft nur das Beste und viele glückliche Momente und hoffen, dass den beiden im (Un-)Ruhestand bei guter Gesundheit genügend Zeit bleibt für Familie, insbesondere für die Grosskinder, für ihre vielfältigen Hobbies, wie kreatives Tun, Pilze sammeln, Holzen, Camping-Ferien, Wandern, Chlausen, Velo fahren – und vielleicht reicht Christians Energie wieder einmal für einen Berglauf.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar