Ein Wechsel im Vorstand

Die Hauptversammlung des Trägervereins des Walderlebnisraums Gais (WER) wäre im Waldhaus angesetzt gewesen.

  • Rebekka Untersander löst Peter Graf im WER-Vorstand ab. (Bild: Martin Hüsler)

    Rebekka Untersander löst Peter Graf im WER-Vorstand ab. (Bild: Martin Hüsler)

Die für Freitagabend angesagten Gewitter liessen dann aber eine Verlegung in die «Starkenmühle» geraten erscheinen. Dort konnte Präsident Hansjörg Hörler rund vierzig Mitglieder begrüssen. Katja Pantaleo wohnte der HV als Vertreterin der Gemeinde Gais bei, Joël Loop vertrat das Ausserrhoder Oberforstamt.

In seinem Jahresbericht hob der Präsident das nach wie vor ungebrochene Interesse am Walderlebnisraum hervor, das sich in einer Rekordbelegung äusserte. Rund 60 Schulklassen mit 1200 Schülerinnen und Schülern waren im Grossmoos zu Gast. Dazu kamen weitere 60 Gruppen. Der Zuspruch hält auch im laufenden Jahr an. Bereits haben sich 65 Klassen und Gruppen angemeldet. Mit Elsbeth Alder und Urs Bosshard aus Gais sowie Matthias Egger aus Trogen konnten drei Personen für Führungen hinzugewonnen werden.

Dass Corona eine Verschiebung des 2020 fälligen 10-Jahr-Jubiläums um ein Jahr nötig machte, liess sich verschmerzen. Das grosse Interesse am Walderlebnisraum lässt sich auch am Mitgliederetat ablesen: Der Bestand wuchs um 30 neue Mitglieder auf nunmehr fast 200.

Die Rechnung 2021 schloss bei einem Ertrag von rund 23’300 und einem Aufwand von 21›200 Franken mit einem Gewinn von 2100 Franken ab. Das Budget 2022 sieht einen Gewinn von 50 Franken vor. Jahresbericht, Jahresrechnung, Budget und die Festsetzung der Mitgliederbeiträge auf der bisherigen Höhe fanden allesamt Genehmigung.

Im Vorstand ergab sich ein Wechsel. Peter Graf aus Speicher hatte nach sechs Jahren seinen Rücktritt eingereicht und wurde mit herzlichem Dank verabschiedet. Für ihn wählte die Versammlung Rebekka Untersander aus Teufen, die als Lehrerin die Verbindung zu den Lehrpersonen sicherstellt.

Namhaft wird der Beitrag des Walderlebnisraums zur 750-Jahr-Feier der Gemeinde Gais ausfallen. Ein Aktionstag am Freitag, 9. September, ist vollgepackt mit vielfältigen Aktivitäten, über die zu gegebener Zeit orientiert wird.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar