Ein Sonntag für alle Sinne im Walderlebnisraum

Der Verein Walderlebnisraum Gais hat zusammen mit BirdLife Gais zum zweiten Mal mit Erfolg einen Familienerlebnistag durchgeführt. Gut drei Dutzend Kinder und ihre Eltern haben am Sonntag in Naturwerkstätten Vögel beobachtet, Kunstwerke aus Naturmaterialen gestaltet, gehört wie Waldtiere, Ameisen und Bienen leben.

  • Die Naturwerkstätten am Familienerlebnistag wurden von zahleichen Familien besucht. (Bilder: Monica Dörig)

    Die Naturwerkstätten am Familienerlebnistag wurden von zahleichen Familien besucht. (Bilder: Monica Dörig)

Der Familienerlebnistag war für Eltern wie Kinder ein wunderbares Erlebnis für alle Sinne. Im Waldhaus genossen alle Beteiligten das auf dem Feuer zubereitete Mittagessen. Vereinspräsident Hansjürg Hörler stand persönlich am Grill.

Der Verein Walderlebnisraum Gais hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Schönheiten der Natur nahe zu bringen und sie für die Tiere und Pflanzen und deren Lebensräume zu sensibilisieren. Dazu wurde im Wald nahe der Bahnstation Rietli (Starkenmühle) ein öffentlich zugängliches Waldhaus gebaut. Rund herum gibt es Lehrpfade mit Tafeln, die kompakt Wissen über Bäume und Tiere, Wiesenpflanzen und Pilze, über das Leben im Boden und über die Insekten vermitteln. Ein Pfad der Sinne und ein kurzer Barfussweg können begangen werden. Es werden Führungen mit Fachleuten zu ausgewählten Themen rund um den Wald angeboten. Die sechs Naturwerkstätten, aus denen die Teilnehmenden des Familienerlebnistages vom Sonntag auswählen konnten, hat Vorstandsmitglied Rebekka Untersander organisiert.

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar