Ein quöllfrischer Kabier-Abend

Am vergangenen Samstag lud der Bergwirt Johann Signer in Zusammenarbeit mit der Brauerei Locher AG und dem Kabier-Produzent Sepp Dähler zum ersten quöllfrischen Kabier-Abend auf dem Kronberg ein.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Organisatoren durften rund 100 Bierbegeisterte zum ersten kulinarischen Bier-Abend auf dem Kronberg willkommen heissen. Dass der erste Abend-Anlass dieser Art bereits ausgebucht war, freute bereits im Vorfeld und zeigte das breite Interesse rund um das Lebensmittel Bier.

Der Abend wurde mit einem Apéro mit verschiedenen Kabier-Spezialitäten sowie dem «Appenzeller Quöllfrisch» und dem «Appenzeller BrandLöscher» eingeläutet. Anschliessend folgte – passend zum Thema – eine Appenzeller Bierrahmsuppe sowie eine Kabier-Siedwurst mit Salaten an einer Bier-Vinaigrette, begleitet vom jeweils dazu passenden Appenzeller Bier. Zwischen den einzelnen Gängen erzählte Bier-Sommelière Simone Stutz der Brauerei Locher AG gekonnt Wissenswertes zu Kultur und Geschichte des köstlichen Gerstensafts sowie zu den verschiedenen Herstellungsverfahren von Bier.

Kurz vor dem Hauptgang führte Sepp Dähler anschaulich in die Welt des Kabiers ein. Der präsentierte Hauptgang – Kabier-Siedfleisch mit Kräuterkruste – war wahrscheinlich für alle Anwesenden eine Premiere. Denn wer hat schon mal versucht, Siedfleisch niederzugaren?

Weitere Artikel