Ein Absolvent überstrahlt alles

Lehrabschlussfeier in Herisau für sieben Elektroinstallateure und drei Montageelektriker: Im Berufsbildungszentrum (BBZ) Herisau haben am Mittwoch eine Frau und neun Männer ihre Fähigkeitszeugnisse überreicht bekommen.

  • Die drei besten Lehrlinge in den Elektroberufen (von links): Marcel Judas mit der Note 5,1, Jan Metzger mit einem 5,7 und Robin Kalt mit einem 5,3. (Bilder: zVg)

    Die drei besten Lehrlinge in den Elektroberufen (von links): Marcel Judas mit der Note 5,1, Jan Metzger mit einem 5,7 und Robin Kalt mit einem 5,3. (Bilder: zVg)

  • Eine Absolventin und neun Absolventen der Elektroberufe Elektroinstallateur EFZ und Montageelektriker EFZ durften sich mit ihren Begleitern über den erfolgreichen Lehrabschluss freuen.

    Eine Absolventin und neun Absolventen der Elektroberufe Elektroinstallateur EFZ und Montageelektriker EFZ durften sich mit ihren Begleitern über den erfolgreichen Lehrabschluss freuen.

Die Cafeteria des BBZ Herisau war am Mittwoch, 3. Juli, gut gefüllt mit den Absolventen der Elektroberufe Elektroinstallateur EFZ und Montageelektriker EFZ, deren Angehörigen, Ausbildenden, Lehrpersonen und mit Vertretern der Ämter und Verbände sowie weiteren Gästen. Die Klassenlehrperson Hans Dörig lobte die jungen Berufsleute für ihre grossartigen Leistungen und dankte für die gute wie spannende Zusammenarbeit während der letzten drei beziehungsweise vier Lehrjahre. Bei der Verteilung der Berufszertifikate stachen drei Absolventen mit ganz besonders guten Leistungen hervor.

Jan Metzger hat den besten Abschluss aller rund 100 Elektroinstallateure im Verbandsgebiet, das sich über die Kantone St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und das Fürstentum Liechtenstein erstreckt, erreicht. Er machte die Lehre bei der «Koller Elektro-Anlagen AG» in Teufen und schloss mit der sagenhaften Note von 5,7 ab. Auf dem zweiten Rang folgte Robin Kalt von der «Elektro Schwizer AG» aus Appenzell mit einem 5,3. Marcel Judas erlernte den Beruf bei der Elektra Walzenhausen und holte sich die Note 5,1 bei der Lehrabschlussprüfung. Doch nicht nur die drei Besten hatten am Mittwoch Grund zum Feiern. Alle Absolventen stiessen glücklich und erleichtert beim anschliessenden Apéro auf die zu Ende gegangene Lehrzeit an.

20
3

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar